Langenholthausener halten an Grundschule fest

+
Die Anwesenden legten die Termine für das kommende Jahr in Langenholthausen fest.

Langenholthausen - Auf diesen Termin hätten die Langenholthausener gerne bei ihrer Jahresplanung verzichtet: Die Grundschule schließt am 4. Juli 2014. Barbara Wachauf, Ortsvorsteherin und Vorsitzende des Vereinsforums, die zur Terminabsprache aller Vereine eingeladen hatte, sagte: „Das ganze Dorf wird sich an dieser Abschiedsfeier von der Schule beteiligen.“

Doch auch danach soll das Schulgebäude weiterhin für Langenholthausen von Bedeutung sein – in diesem Jahr fanden einige Veranstaltungen statt, in deren Rahmen die weitere Nutzung thematisiert wurde. Auch beim Dorfentwicklungskonzept steht das Thema auf Platz eins der Prioritätenliste. Inzwischen arbeitet Langenholthausen mit dem Dortmunder Planungsbüro „Startklar“ zusammen. Wachauf: „Im September hat in der Grundschule ein erstes Treffen mit drei Planern stattgefunden, an dem neben 50 Langenholthausenern auch zwei Mitarbeiter der Bezirksregierung teilgenommen haben.“ Im Gespräch mit unserer Zeitung fasste die Ortsvorsteherin zusammen, dass auch die Teilnahme von Kindern und Jugendlichen auf positive Resonanz gestoßen sei. „Jetzt befinden wir uns im Projektentwicklungsprozess“, sagte sie. Die vorliegende Konzeption – Erdgeschoss und Foyer für Dorfvereine- und zwecke, Obergeschosse für Gäste und Seminare, Schulhof als Dorfplatz – sei als „förderungswürdig als ein Projekt der Regionale 2013“ eingestuft worden. „Jetzt bemühen wir uns mit dem Planungsbüro darum, dass die Maßnahme bis 2014 auch offiziell gefördert wird“, so Barbara Wachauf. Bis zum nächsten Jahr bestehe noch die Möglichkeit, sich um Gelder im Rahmen der Regionale zu bewerben. Im dorfinternen, sechsköpfigen Lenkungskreis werde in Absprache mit Startklar daran gearbeitet.

Im weiteren Verlauf der Jahresplanung wurde festgehalten, dass der Schnadegang für die Stadt Balve am 4. Oktober ausgerichtet wird. Ob die Landjugend ihr 30-jähriges Bestehen feiert, stand noch nicht fest, dafür aber, dass die St. Johannes-Schützenbruderschaft erstsmals alle ehemaligen Könige zu einem Treffen am 22. Februar einlädt. Damit kommen nun auch die Regenten zusammen, nachdem die Königinnen sich zum ersten Mal in diesem Jahr getroffen haben.

Schützenfest wird vom 31. Mai bis 2. Juni gefeiert, das Wunschkonzert findet am 30. November statt. Sämtliche Termine, darunter auch die Jahreshauptversammlungen, werden demnächst vom Vereinsforum bereit gestellt. - jk

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare