Langenholthausener fiebern Hochfest entgegen

+
Die Regentschaft von Klaus und Eveline Vorsmann neigt sich allmählich dem Ende zu. ▪

LANGENHOLTHAUSEN ▪ Die Schützenbruderschaft St. Johannes Langenholthausen feiert ihr traditionelles Schützenfest in diesem Jahr vom 5. bis 7. Juni und eröffnet damit zusammen mit Eisborn die Schützenfestsaison in der Stadt Balve.

Am Samstag heißt es um 16.30 Uhr Antreten auf dem Schulhof, um zur Ortsvorsteherin Barbara Wachauf zu marschieren und ihr ein musikalisches Ständchen darzubringen. Nach einem kleinen Umtrunk setzt sich der Festzug weiter in Richtung Gasthof Habbel in Bewegung, um den Schützenvogel abzuholen, der in diesem Jahr von Hubertus Schäfer gebaut wurde.

Nächste Station ist das Feuerwehrhaus, wo das amtierende Königspaar Klaus und Eveline Vorsmann die Schützenbrüder begrüßen wird. Nach der Kranzniederlegung am Ehrenmal findet die Schützenmesse statt, die musikalisch vom Musikverein Garbeck unter ihrem Dirigenten Martin Theile gestaltet wird und in der die Amicitia die ersten musikalischen Glanzlichter setzen wird.

Anders als im vergangenen Jahr, als der Zapfenstreich wegen des Regens in die Schützenhalle verlegt werden musste, hoffen die Langenholthausener Schützenbrüder, dass Petrus ihnen in diesem Jahr besser gesonnen ist, so dass der Musikverein Garbeck und das Trommlerkorps Küntrop traditionell auf dem Kirchenvorplatz antreten können. Im Anschluss daran geht es zur Schützenhalle, wo die Amicitia Garbeck, unterstützt von den Amigos, in bewährter Weise zum Tanz aufspielt und dafür sorgen wird, dass die Besucher in bewährter Manier feiern können.

Höhepunkt des Sonntags ist der große Festzug, der sich um 14 Uhr ab der Grundschule in Bewegung setzen wird und in dessen Mittelpunkt nochmals das Königspaar Klaus und Eveline Vorsmann mit ihrem Hofstaat steht. Aber auch Jubilare werden in diesem Jahr im Festzug vertreten sein. So werden sich Elisabeth Grote, die vor 60 Jahren Schützenkönigin war und Johann Träger, der sein 50-jähriges Königsjubiläum begeht, ab Kirchplatz in den Festzug einreihen. In der Halle angekommen, folgen Königs- und Kindertanz.

Am Montagmorgen müssen die Schützenbrüder dann früh aus den Federn, denn bereits ab 6 Uhr spielt der Musikzug der Feuerwehr zum Wecken auf. Ab 9 Uhr treffen sich die Schützenbrüder am Gasthof Habbel, um von dort aus zur Vogelstange zu marschieren. Sobald dort der neue Schützenkönig feststeht, folgt in der Schützenhalle die Königsproklamation. Präsentieren wird sich das neue Königspaar samt Hofstaat dem Schützenvolk ab 16.30 Uhr im Festzug. Abends kann dann ein letztes Mal in dieser Festsaison das Tanzbein geschwungen werden.

Sowohl am Sonntag- als auch Montagabend ist der Eintritt für die Besucher frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare