Langenholthausen tanzt in den Mai

Am Maibaum wird der Wonnemonat mit Musik begrüßt.

LANGENHOLTHAUSEN ▪ Das Vereinsforum Langenholthausen lädt alle Bürger des Dorfes für Samstag zum Tanz in den Mai in den Kaminraum der Schützenhalle ein. Die Veranstaltung beginnt mit einem offenen Singen um 19 Uhr am frisch geschmückten Maibaum am Gasthof Habbel. Unterstützt wird der Gesang vom Frauenchor und vom Männergesangverein. Der musikalische Rahmen wird zudem traditionell durch den Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr ergänzt.

Anschließend geht es zum geselligen Beisammensein und Tanz in den Kaminraum der Schützenhalle. Für die älteren Mitbewohner halten Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr eine kostenlose Fahrgelegenheit bereit. Der Musikzug und die Chöre wollen gleich zu Beginn für eine prächtige Stimmung sorgen. Die Tanzgruppen des TuS Langenholthausen bieten zudem einen optischen Genuss.

Ortsvorsteherin Barbara Wachauf wird die Ehrung verdienter Bürger vornehmen und damit beim Tanz in den Mai ein streng gehütetes Geheimnis lüften. DJ Peter will im weiteren Verlauf mächtig einheizen. Die Bewirtung liegt in den Händen der Katholischen Landjugend.

Traditionell geht ein großer Teil des Erlöses der Maiveranstaltung in ein aktuelles Dorfprojekt. In diesem Jahr hat sich das Vereinsforum dafür entschieden, die Erweiterung des Sportparks am Düsterloh um ein Beachvolleyball- und ein Fußballkleinfeld zu unterstützen. Dort stehen die Arbeiten auch Dank großen ehrenamtlichen Engagements kurz vor dem Abschluss. Die Sportanlage wird durch die Investitionen nochmals aufgewertet und bietet der Dorfbevölkerung zukünftig noch mehr Möglichkeiten sportlicher Betätigung.

Das Vereinsforum erhofft sich auch vor diesem Hintergrund eine große Beteiligung seitens des Sportvereins und der Bevölkerung, um das Projekt unterstützen zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare