Lange Gesichter in Balve und Garbeck

Lange schwankte die Stimmung bei den Fans zwischen Bangen und Hoffen. ▪

BALVE/GARBECK ▪ Die Enttäuschung der Zuschauer in den beiden Public Viewing Arenen Garbecker Schützenhalle und Balver Höhle war groß – doch am Mittwoch fand die deutsche Nationalmannschaft ihren Meister in der spanischen Mannschaft.

Wie vor vier Jahren bleibt der deutschen Mannschaft lediglich das Spiel um Platz drei. Auch wenn das Halbfinalspiel verloren wurde – ein Spiel bleibt noch und hier können die Fans ihre Fußballidole noch einmal bei der WM 2010 sehen.

Die Balver und Garbecker Schützenbrüder werden auch am Samstag die Möglichkeit bieten, das Spiel zu verfolgen. „Wir werden am Samstag einige Fernsehgeräte aufstellen, um den Schützenfestbesuchern die Möglichkeit zu geben das Spiel zu sehen“, berichtete Bernward Lösse, Brudermeister der Garbecker Schützenbruderschaft, am Mittwochabend. Die Resonanz auf das „Rudelgucken“ war riesengroß. Bereits zum dritten Mal machten die Garbecker Schützen diese Art des Fußballsehens möglich und möchten auch in Zukunft den Fußballbegeisterten bei EM oder WM das gemeinsame Erlebnis ermöglichen.

Hier gibt es Fotos vom Public Viewing in Balve und Garbeck:

WM 2010: Public Viewing in Balve

Alle Plätze besetzt – das konnten die Balver St. Sebastian-Schützenbrüder am Mittwoch wieder einmal vermelden und freuten sich über die Resonanz auf das Public Viewing, das von TV-Teams der ARD, des ZDF und des WDR begleitet wurde. Die Fernsehbeiträge sind auch auf der Internetseiteder Balver Schützen zu finden. Das Spiel um Platz 3 wird am Samstag im Felsendom übertragen. Allerdings werden die Fußballbegeisterten dann keine Tribüne mehr vorfinden. Diese wird wegen des Schützenfestes bereits abgebaut. „Wir werden die Leinwand vor dem Vorhang im Höhleneingang aufstellen“, sagte Detlef Siewers. Dann wird es eine Bestuhlung vor der Leinwand und Stehplätze in der Höhle geben. ▪ paul

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare