In der Lanfert ist keine Einbahnstraße mehr

+
Die Straße In der Lanfert kann jetzt wieder in beide Richtungen befahren werden. ▪

GARBECK ▪ Die Straße In der Lanfert in Garbeck kann ab sofort wieder in beide Richtungen befahren werden. Die Teilnehmer einer Verkehrsschau – unter anderem Vertreter von Polizei in Märkischen Kreis – sind am Mittwoch zu der Auffassung gelangt, dass die im unteren Teil geltende Einbahnstraßenregelung mit sofortiger Wirkung aufgehoben werden soll.

Bei Lorenz Schnadt, Fraktionsvorsitzender der UWG im Balver Stadtrat, löst die Entscheidung so etwas wie Genugtuung aus. Er hatte schon im September vergangenen Jahres moniert, dass nach dem Ausbau der Straße die Einbahnstraßen-Regelung eingeführt worden war, ohne dass zuvor in den politischen Gremien darüber beraten worden wäre. Es stelle sich die Frage, hatte Schnadt damals in einem Schreiben an Bürgermeister Hubertus Mühling formuliert, warum eine seit mehreren Jahren bewährte Verkehrsführung „einfach so über den Haufen geworfen“ werde. Das Unfalllagebild könne jedenfalls nicht ausschlaggebend gewesen sein, weil es eigentlich keinen Anlass zur Besorgnis gegeben habe. Mühling hatte damals erklärt, dass es an der Einmündung in die Märkische Straße mehrfach zu brenzligen Situationen gekommen sei.

Mit Besorgnis hatte Schnadt dagegen zur Kenntnis genommen, dass der Verkehr, der sonst über die Lanfert in Richtung Märkische Straße abgeflossen ist, sich nun plötzlich über das Tiefental und die Schulstraße neue Wege suchte. „Ob ein vermehrter Verkehr über die Schulstraße entlang der Schule im Sinne der Verkehrssicherheit ist, darüber kann es nun wirklich keine unterschiedlichen Auffassungen geben“, hatte Schnadt schon im September erklärt.

Ganz sicher scheint sich die Stadt aber auch nicht gewesen zu sein, ob die Einbahnstraßenregelung, gegen die sich zwischenzeitlich etwa 40 Anwohner in einer Unterschriftenliste ausgesprochen haben, wirklich die bessere Lösung ist. Jedenfalls sind die Einbahnstraßenschilder seit Abschluss der Ausbaumaßnahme an der Lanfert vor rund neun Monaten nie fest installiert worden. So konnten sie nun problemlos entfernt werden. ▪ vg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare