Rund um Schloss Wocklum

Landpartie: Rund 10.000 Besucher an vier Tagen

Das Quartett „Tuna Libre“ sorgte für die Musik bei der Landpartie.
+
Das Quartett „Tuna Libre“ sorgte für die Musik bei der Landpartie.

„Wir bewegen uns langsam auf die 10 000er-Besuchermarke zu“, sagte Veranstalter Rainer Timpe am Sonntagnachmittag.

Auch wenn der vierte und letzte Tag der Herbstlichen Landpartie rund um Schloss Wocklum ziemlich verregnet war, kamen doch auch am Nachmittag noch immer wieder Besucher auf das Gelände.

„Dieses Mal war besonders hochwertige Mode für Herbst und Winter gefragt“, erzählte Timpe. „Aber auch Öfen und Ledertaschen sowie Spirituosen und Schmuck wurden viel verkauft.“ Dieser Trend der Landpartie, hochwertige Wirtschaftsgüter anzubieten, findet seine Kundschaft.

Letzter Tag der Landpartie in Wocklum

Letzter Tag der Herbstlichen Landpartie 2021 rund um Schloss Wocklum in Balve.
Letzter Tag der Herbstlichen Landpartie 2021 rund um Schloss Wocklum in Balve.
Letzter Tag der Herbstlichen Landpartie 2021 rund um Schloss Wocklum in Balve.
Letzter Tag der Herbstlichen Landpartie 2021 rund um Schloss Wocklum in Balve.
Letzter Tag der Landpartie in Wocklum

Inspirationen für Haus, Garten und Freizeit

Bei einem Bummel über das Schlossgelände gab es wieder Inspirationen für Haus, Garten und Freizeit. Aber auch die Möglichkeit, diese Landpartie zu den Klängen vom Chor Barditus, dem Quartett „Tuna Libre“ sowie dem Duo Ania und Elo Badura zu genießen, bestand.

Trotz des regnerischen Wetters am Schlusstag war die Stimmung rund um Schloss Wocklum gut.

Timpe hat bereits die nächste Landpartie anvisiert, die im sommerlichen Ambiente 2022 ausgerichtet werden soll: „Diese findet an Christi Himmelfahrt vom Donnerstag, 26., bis Sonntag, 29. Mai, hier in Wocklum statt.“ Timpe rechnet mit 160 Ausstellern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare