Landfrauen bitten zum Schäferstündchen

Annette Schulte-Engelmann und Ute Velten aus Rönsahl, Schäfer-Frau Maria Linsmann aus Garbeck (hinten v.l.), Monika Ullherr-Lang aus Dortmund und Anne Walter aus Herscheid werden Arbeiten und Produkte rund um die Schafwolle präsentieren.

BALVE/HEMER ▪ Die Bauern spinnen: Am Samstag und Sonntag wird beim Treffpunkt Landwirtschaft auf der Landesgartenschau in Hemer vorgeführt, wie Schafwolle zu Strickgarn gesponnen wird. Maßgeblich daran beteiligt ist der Garbecker Schäfer Reinhard Linsmann.

Das Spinnen ist aber nur eine der Besonderheiten, die an diesem Aktionswochenende den Treffpunkt wieder ganz neu beleben. Die Landfrauen aus Kierspe-Rönsahl organisieren gemeinsam mit Schäfer Linsmann zwei Tage zum Thema Schafe, und dabei haben sie einen Titel gewählt, der keineswegs lammfromm klingt: „Willkommen zum Schäferstündchen“ haben sie mit einem Augenzwinkern ihr Potpourri genannt, bei dem die Vielfalt der heimischen Landschaftspfleger in den Mittelpunkt gerückt wird. Anne Walter aus Herscheid beherrscht sowohl noch die alte Handwerkskunst des Spinnens, als auch die früher praktizierte Schafschur von Hand. Reinhard Linsmann zeigt um 11, 13, 15 und 17 Uhr, wie heutzutage mit Maschinen geschoren wird. So können die Besucher dabei sein, wenn direkt nach der Schafskälte die Tiere von dem Wollpelz befreit werden.

Hier sehen Sie Fotos von der Eröffnung der Landesgartenschau:

Eröffnung der Landesgartenschau in Hemer

Zudem hat Schäfer Reinhard Linsmann eine aufwändige Ausstellung organisiert: 15 verschiedene Schafrassen werden auf dem Weg zum Treffpunkt Landwirtschaft präsentiert, und das immer gleich familienweise. So exotische Rassen wie das vierhörnige Jacobsschaf ist dabei, aber auch Ouessantschafe – die kleinste Rasse Euopas – und Shropshires, die Weihnachtsbaumkulturen von Unkraut freihalten. Merino- und Schwarzkopfschafe werden ebenfalls vorgestellt.

Lesen Sie auch:

Wettkampf der besten Sportholzfäller Deutschlands

Hunde dürfen zwar grundsätzlich nicht aufs Gartenschaugelände, aber wenn sie beruflich in Aktion sind, haben sie freien Eintritt: Helge und Thorsten Seifart aus Kassel führen mit ihren Hütehunden ein Schauhüten vor. Unterstützt werden die Vorführungen durch interessante Mitmach-Aktionen: Monika Ullherr-Lang aus Dortmund wird Nass- und Nadelfilzen vorführen, Beate Hoppe aus Meinerzhagen und Ulla Lechleitner aus Bergkamen werden spinnen, weben und Wolle färben. All diese Produkte werden zum Kauf angeboten. Außerdem wird Maria Linsmann ein Sortiment aus Schaffellprodukten wie Nackenhörnchen, Hausschuhen und Muffs anbieten. Annette Schulte-Engelmann und Ute Velten vom Vorstand der Rönsahler Landfrauen werden mit einigen Mitstreiterinnen Kindern und Erwachsenen vorlesen und mit einer kleinen Ausstellung den Schäferberuf im Jahreslauf erläutern.

Waffeln in verschiedenen Variationen und Holunderblütenschorle sind die besonderen kulinarischen Angebote an diesem Wochenende im Bauernhofcafé.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare