Es stellt sich die Frage, wie es weiter gehen soll

Die Grundschule in Langenholthausen wird geschlossen, offen ist, was aus dem Gebäude werden soll.

LANGENHOLTHAUSEN ▪ „Ich habe nicht mit so wenig Anmeldungen gerechnet“, drückt Barbara Wachauf, Ortsvorsteherin von Langenholthausen, ihre Enttäuschung über die Schließung der Grundschule Langenholthausen aus.

Beschlossen wurde vom Rat der Stadt Balve die Schließung mit dem Beginn der Sommerferien 2014/2015. Bis dahin soll der Schulbetrieb an diesem Standort, der der Grundschule Balve unterstellt ist, ohne neue Erstklässler weiter geführt werden und dann auslaufen. Was dann mit der Immobilie passiert, ist noch unklar.

Tobias Müller, CDU-Ratsmitglied für Langenholthausen: „Die Schule ist innen und außen topp in Schuss.“ Dank des Einsatzes der Schulleitungen und Lehrer sowie des Fördervereins seien Aula, Klassenräume, Toiletten und Schulhof in gutem Zustand. Vielen stellt sich nun die Frage, wie es nach der Schließung weiter gehen soll. Deshalb will die CDU zur Bürgerversammlung am Freitag, 25. Januar, um 19 Uhr in die Grundschule einladen. Tobias Müller: „Wir informieren über die Hintergründe der Schließung und wollen erste Überlegungen zur Nutzung anstellen.“ -Julius Kolossa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare