Kunterbunte Ideenbörse fürs Jubiläum

+
Viele Eisborner brachten ihre Ideen ein. ▪

EISBORN ▪ Die Ideenbörse für die 775-Jahr-Feier Eisborns, die am Samstag, 22., und Sonntag, 23. Juni 2013 gefeiert werden soll, füllt sich. Ortsvorsteher Martin Danne hielt am Donnerstag fünf Vorschläge fest, die in die weitere Planung mit einfließen werden: Handwerksmarkt, Bierbrauen, Schauspiel: „Vertreibung der Hessen“, freies Singen mit dem Männergesangverein sowie vom Frauenchor die Aufführung eines Musicals, das aus einer der vielen Geschichten aus dem Dorfleben besteht.

Bei der dritten Versammlung war die Beteiligung mit 27 Teilnehmern wieder sehr hoch. Diese konnten sich aber mehrheitlich noch nicht dazu entschließen, die Vorbereitung einer eigens für das Jubiläum aus ihren Reihen gegründeten Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) zu überlassen. Es läge noch kein schlüssiges Konzept als Leitlinie vor, wurde begründet, warum die GbR bisher noch nicht erforderlich sei.

Gute Nachrichten gab es von Thomas Kasperski, Geschäftsführer und Kassierer des Heimatvereins, der darauf hinwies, dass für das Jubiläum von zwei privaten anonymen Spendern 1500 Euro zur Verfügung gestellt worden seien. Auch die 400 Euro für den zweiten Platz beim Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ und die vom Heimatbund MK bereit gestellten 200 Euro für die Chronik konnten auf der Haben-Seite verbucht werden.

Der rege Austausch, wie sich Eisborn 2013 darstellen sollte, wurde von Kreisheimatpfleger Rolf Klostermann unterstützt, dem viele Quellen in Sachen Mittelalter und altes Handwerk zur Verfügung stehen.

Mit den weiteren Arbeiten wird sich nun das Vorbereitungsteam, bestehend aus Mitgliedern des Reitvereins, Heimatvereins, Schützenbruderschaft, Trommlerkorps, Frauenchor und MGV, beschäftigen. Erstes Treffen dieses Komitees ist am Mittwoch, 13. Juli, um 19 Uhr in der Schützenhalle. ▪ jk

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare