Kunst- und Handwerkermarkt: Große Vielfalt, viele Besucher

+
Interessiert schlendern die Besucher an den vielen Ständen vorbei.

Balve – Die Balver Höhle wurde am Wochenende noch einmal in Szene gesetzt beim 12. Kunst- und Handwerkermarkt am Samstag und Sonntag.

Zudem schauten recht viele Besucher vorbei. Die konnten sich an den in stimmungsvolles Licht getauchten Ständen der 54 Aussteller inspirieren lassen. Angeboten wurden Lammfelle, Dekorationen aus Beton, Metall, Glas oder Holz. Auch Seifen, Edelsteine, Traubenkernkissen, Schals und Schmuck aus Schlagzeugbecken präsentierten die Aussteller den Besuchern. „Hier gibt es schöne Sachen, die es sonst nicht gibt“, sagte dazu eine Besucherin aus Arnsberg. Darin schloss sie auch die Stände ein, an denen Brot, Marmelade und Gebäck vor dem Kauf auch probiert werden durften. Kunstliebhaber kamen bei den Kunstdrucken von sogenannten Lost Places auf ihre Kosten. 200 Motive von verlassenen und vergessenen Häusern und Landschaften aus 40 Ländern hatten die Aussteller im Angebot. Jeder Besucher, und davon gab es viele an den zwölf Stunden, die dieser Markt der besonderen Art an zwei Tagen geöffnet hatte, war begeistert von dem, was ihm geboten wurde. Aus Dortmund war eine Familie zum ersten Mal dabei, und ließ die Höhle vor allem als Veranstaltungsort auf sich wirken. Etwas Kultur jedenfalls gab es am Stand, an dem Saxophone aus Bambus mit Spielanleitung angeboten wurde. Sonst aber stand die Welt der schönen großen und kleinen Dinge im Mittelpunkt dieser Veranstaltung, an der Künstler und Handwerker aus dem ganzen Bundesgebiet teilnahmen. Damit trafen die Veranstalter wieder voll ins Schwarze – voll besetzte Parkplätze zeugten daon. Und all das motiviert die Veranstalter, auch 2020 wieder einen Kunst- und Handwerkermarkt anzubieten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare