Baustellen der Blasius-Gemeinde

Start im Frühjahr

+
Erst mit dem Abriss des alten Pfarrheims wurde diese Wand des Küsterhauses offen gelegt.

Balve - Kirchenvorstandsmitglied Ludger Terbrüggen kann Erfolge über den seit mehr als einem Jahr geplanten und durch behördliche Vorgaben verzögerten Neubau des Balver Pfarrheims vermelden. Am Rande des Patronatsfestes erklärte er: „Bezüglich des alten Küsterhauses haben wir uns jetzt mit den Behörden geeinigt.“

Das um 1850 erbaute Haus blieb nach dem Abriss des alten Pfarrheims im Mai (wir berichteten) stehen. Der ursprüngliche Plan, sofort mit der Isolierung des feuchten Mauerwerks und der Kanalsanierung zu beginnen, sowie eine Rampe für die Zufahrt anzulegen, wurde vom Denkmalamt abgelehnt. Zunächst standen Überlegungen an, wie das Haus zu erhalten sei.

Nach dem Abriss des angrenzenden Pfarrheims kam ein Flickwerk an der Außenfassade zu Tage. Eine Tür wurde nachträglich eingebaut, ein Fenster zugemauert. Die Wand bestand aus unterschiedlichen Bruchsteinen sowie Eternitplatten, Fachwerk und auch Putz.

Terbrüggen erläutert weiter: „Die Pläne für eine einheitliche Gestaltung und die Genehmigungen dafür liegen uns vor, sodass jetzt die Ausschreibungen durchgeführt werden.“ Mit den Arbeiten soll erst bei gutem Wetter im Frühjahr begonnen werden. Bis dahin müssen die Malteser noch in ihren Schulungsräumen im Erdgeschoss ausharren, denn in die alte Küche im Gesundheitscampus können sie noch nicht. MHD-Geschäftsführer Raimund Neuhaus sagte diesbezüglich: „Die Nutzungsänderung ist noch nicht bewilligt.“ Er hofft aber darauf, dass diese eventuell bis Juli 2020 vorliegen könne.

Was den Neubau des Pfarrheims angeht, gibt es auch Fortschritte zu vermelden: „Wir warten täglich auf die Baugenehmigung des Kreises“, verriet Terbrüggen. Danach stünden auch diesbezüglich die Ausschreibungen an. Im Erdgeschoss sollen das Pfarrarchiv, ein Raum der Stille, Versammlungsräume und die Versorgungstechnik untergebracht werden. Im Obergeschoss sind der große Saal, die Verwaltung, der Jugendraum und ein Konferenzraum geplant. Gebaut wird in Holzrahmenkonstruktion in heller Backsteinfarbe. Auch bei diesem Bauprojekt wird nicht mit Baubeginn vor dem Frühjahr gerechnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare