Bau des Kreisels: Ab Montag lange Rückstaus zu erwarten

+
Ab Montag gilt die Umleitungsstrecke.

Balve - Am Montag, 26. März, beginnen die vorbereitenden Arbeiten für den Bau des Mini-Kreisverkehrs am Knotenpunkt B 229/K 12 durch die Stadtwerke.

Für maximal drei Wochen wird die Verkehrsführung geändert und die Straße An der Kormke im Kreuzungsbereich gesperrt. Zudem wird der Einmündungsbereich der drei Straßen über die gesamte Bauzeit nur halbseitig, unter Ampelbetrieb befahrbar sein. Mit längeren Rückstaus im Ortskern ist deshalb zu rechnen. 

„Die Umleitungsstrecken für den innerstädtischen Verkehr sind ausgeschildert, der Durchgangs- beziehungsweise Schwerlastverkehr wird ab Volkringhausen/Langenholthausen über Hachen und Sundern umgeleitet. 

„Die im kommenden Sommer geplante Baumaßnahme des Kreisels erfordert seitens der Stadtwerke eine geänderte Trassenführung der Wasserversorgungsleitung in diesem Bereich. Hierbei werden auch schon vorbereitende Maßnahmen für den späteren Bau der Fußgänger-Übergänge sowie deren Beleuchtung mit integriert“, heißt es in einer Mitteilung der Stadtverwaltung zu den am Montag beginnenden Arbeiten. 

Der eigentliche Bau des Kreisverkehrs soll in den Sommerferien starten. Dafür muss der gesamte Kreuzungsbereich für mindestens zwei Wochenenden gesperrt werden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare