Auch ein Provida-Krad im Einsatz

Kradkontrollen in Balve am Wochenende: Höchster Messwert innerorts bei 95 km/h

+
Immer wieder kontrolliert die Kreispolizei besonders Kradfahrer.

Balve - Der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis führte am Sonntag, 7. Mai, Kradkontrollen im nördlichen Kreisgebiet durch. „Das Aufkommen an Krädern hielt sich, vermutlich aufgrund der nicht so positiven Wettervorhersage, in Grenzen“, teilte die Polizei mit.

Neben Kontrollen in Bezug auf den technischen Zustand der Kräder wurden gleichzeitig Geschwindigkeitsüberwachungen mit mehreren Messmitteln, darunter ein Provida-Krad, vorgenommen.

In Volkringhausen wurde an der B 515 in der Zeit von 9.50 bis 15.15 Uhr die Geschwindigkeit von 1500 Fahrzeugen gemessen. 182 der Fahrzeugführer waren mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs, 15 von ihnen waren Kradfahrer. 

Zwei Kradfahrer wurden innerorts mit Geschwindigkeiten von 74 und 84 Kilometern pro Stunde gemessen, der höchste Messwert lag bei 95 km/h bei erlaubten 50 km/h. Gegen die drei Fahrer wird ein Bußgeldverfahren eingeleitet, zwei Kradfahrer müssen mit einem Fahrverbot rechnen. Den Iserlohner Tagessieger erwartet nun ein zweimonatiges Fahrverbot sowie 225 Euro Bußgeld.

Aber auch drei Pkw-Fahrer waren derart schnell unterwegs, dass gegen sie ein Bußgeldverfahren eingeleitet wird, nachdem diese durch das eingesetzte Provida-Krad gemessen wurden.

Die technischen Kontrollen, die im Bereich der B 229 durchgeführt wurden, führten zur Einleitung von insgesamt acht Bußgeldverfahren sowie zur Erhebung von sechs Verwarnungsgeldern. Grund hierfür waren unter anderem technische Mängel an Krädern wie das Erlöschen der Betriebserlaubnis oder abgefahrene Reifen.

Auch am Montag, 8. Mai, überprüften die Beamten in Volkringhausen an der Mendener Straße die Geschwindigkeit von 448 Fahrzeugen. In der Zeit von 9.35 bis 11.10 Uhr wurden 54 Verstöße gegen die Geschwindigkeitsbegrenzung festgestellt. 

Der höchste Messwert lag am Montag bei 72 km/h bei erlaubten 50 Kilometern pro Stunde innerhalb geschlossener Ortschaften. Ordnungswidrigkeitenanzeigen wurden keine geschrieben.

Die Polizei des Märkischen Kreises weist darauf hin, dass der Verkehrsdienst auch in Zukunft weitere Kontrollen dieser Art durchführen wird.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare