Kolpingsfamilie geht mit neuem Vorstand in die Zukunft

+
Der neue Vorstand der Kolpingsfamilie: (von links) Hermann Krekeler (2. Vorsitzender), Michaela Lazer (Beisitzer), Bernward Midderhoff (Vorsitzender), Andrea Schulte (Schriftführerin), Egbert Lindemann (Beisitzer) und Präses Pfarrer Andreas Schulte. ▪

BALVE ▪ Die Kolpingsfamilie Balve hat nach zehn Jahren wieder einen Vorsitzenden: Bernward Midderhoff wurde während der Jahreshauptversammlung am Freitag einstimmig in das Amt gewählt. Bis dahin führte ein Leitungsteam die Ortsgruppe.

Claudia Hagen, Ingrid Willecke, Sabine Köster, Regina Rüdiger und Martin Allhoff waren, so Präses Pfarrer Andreas Schulte, „der Rettungsanker“. Motiviert und engagiert hätten sie sich ihren Aufgaben gestellt. Dafür führte er einige Beispiele an: Die Kreativ-AG hat eine Bleibe im Jugendheim gefunden, regelmäßig werden Betstunden durchgeführt, die Tannenbaumaktion und das Osterfeuer werden von vielen unterstützt und der Nikolausgang ist aus dem Veranstaltungskalender nicht mehr wegzudenken. Vorausschauend wurde ein Arbeitskreis zur Vorbereitung des 100. Geburtstags im Jahr 2012 gegründet.

„Jetzt ist es Zeit für neue Leute“, so das Leitungsteam. Nach wie vor steht es treu zur Kolpingsfamilie, der es geordnete Verhältnisse hinterlässt, wie Sabine Köster in ihrem Kassenbericht ausführte. Kassierer ist nun Friedhelm Knoop.

Das Team hatte seine Hausaufgaben gemacht, denn bis auf den 2. Schriftführer stand für jede Position ein Kandidat bereit. So gehören jetzt Hermann Krekeler (2. Vorsitzender) und Andrea Schulte (Schriftführerin) zum Vorstand, der um Michaela Lazer und Egbert Lindemann (Beisitzer) ergänzt wird.

Für sein langjähriges Engagement, unter anderem als Nikolaus, bekam Rudolf Rath eine Urkunde und ein Geschenk von Ingrid Willecke. Gerald Hesse, seit vielen Jahren als Krippenbauer aktiv, hatte mit dem Verkauf seiner Erzeugnisse Anteil daran, dass von der Kreativ-AG 1 500 Euro an die Rumänienhilfe übergeben werden konnten. Mit dem Geld wird das Caritashaus in Ciacova unterstützt.

Rückblicke vom Kolpingforum (Engelbert Falke), der Dienstagsklöße (Birgit Schäfer) und der Kolpingzicken (Regina Rüdiger) gaben Einblicke in die umfangreichen Tätigkeiten der 320 Mitglieder zählenden Kolpingsfamilie. ▪ JK

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare