Kolpingsfamilie fliegt mit Kindern zu den Sternen

+
Die Sternen- und Mondplätzchen mundeten den Ferienspaßkindern am Montag gut. ▪

BALVE ▪ Spiel und Spaß vor der Haustür – das ist der „Ferienspaß 2012“, der wieder von der Kolpingsfamilie Garbeck initiiert wird. „Flieg mit mir zu den Sternen“ lautet das Motto der Aktion, an der innerhalb von zwei Wochen wieder zwei Gruppen teilnehmen werden.

35 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren trafen sich am Montag zur Kennenlern-Runde und ersten Bastelaktivitäten im Pfarrheim. Ferienspaß-Leiterin Erika Isop hatte mit ihrem bewährten Team ein Programm auf die Beine gestellt, das alle Sinne ansprach: Sägen, filzen, das Basteln einer Weltkugel, das Bedrucken von T-Shirts und Plätzchenbacken waren am ersten Tag angesagt. Sterne und Monde spielen diesmal eine ganz große Rolle: „Und lecker sind die“, meinten die Mädchen nach einer Teigprobe. Weil jedes Mädchen und jeder Junge in jede Gruppe kam, hatten alle am Ende beide Hände voller Bastelergebnisse, ein selbst gestaltetes T-Shirt und eine ganze Menge an Plätzchen verputzt, denn es war genug für alle da.

Am Dienstag spielte das Wetter nicht mit, so dass der Walderlebnistag verschoben wurde und dafür Spiele in der Schützenhalle stattfanden. Eine Reise ins All traten die Kinder gestern an, denn das Planetarium in Bochum war das erste Ziel der Tagesfahrt. Danach stand der Westfalenpark in Dortmund auf dem Programm, der ausgiebig erkundet wurde.

Weiter geht es heute im Pfarrheim mit dem Kinderbibeltag. Nachdem die Geschichte von den Heiligen Drei Königen erzählt wurde, werden sich die Mädchen und Jungen mit dem Tagesthema beschäftigen: „Wir können füreinander Sterne sein!“. Bildbetrachtungen, Gesprächsrunden, Traumreisen und Lieder gehören dazu. Außerdem verzieren die Teilnehmer Kerzen, bemalen Fenster und gestalten aus Stoffresten Collagen.

Zum Abschluss der Ferienspaßwoche ist am Freitag das „Milchstraßenfest“ mit „Astronacht“ geplant. Für diesen Abend wird eine Vorstellung eingeübt, und wer seine Bastelarbeiten noch vervollständigen oder ergänzen möchte, der kann auch dies noch in Angriff nehmen. Um 19 Uhr gibt es Abendessen, danach sind Disco und Mini-Playbackshow angesagt. Bei Einbruch der Dunkelheit heißt es schließlich: „Sterne gucken.“ Nach einer Nachtwanderung oder Schatzsuche gibt es eine Mitternachtssternchensuppe und danach eine gemeinsame Übernachtung. Der Samstag beginnt ab etwa 8 Uhr mit dem Frühstück und einem Abschlussgespräch.

Für die darauf folgende Woche mit gleichem Programm sind noch einige Plätze frei. Anmeldungen sind bis morgen im Garbecker Pfarrheim möglich. ▪ von Julius Kolossa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare