B 515: Twingo kracht frontal in Van - beide Fahrer schwer verletzt

+
Einen schweren Unfall gab es am Donnerstag auf der B515.

Eisborn - Frontal sind zwei Fahrzeuge auf der B 515 in Höhe Klusenstein zusammengekracht. Drei Personen wurden verletzt, zwei schwer. Auch ein Hund musste betreut werden.

Ein Fahrfehler hatte für eine 30-Jährige aus Hemer am Donnerstagnachmittag schlimme Folgen. Sie geriet mit ihrem Renault Twingo auf die Gegenfahrbahn, der krachte frontal in einen Mercedes Sprinter.

Wie die Polizei mitteilt, war die Hemeranerin mit einer Beifahrerin (29), ebenfalls aus Hemer, um 15.20 Uhr auf der B 515 in Richtung  Menden unterwegs, als sie aus bislang ungeklärter Ursache  mit ihrem Twingo in Höhe Klusenstein in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn geriet. Auf diesem Abschnitt gilt Tempo 30.

Balver (18) unverletzt

Dort kam ihr ein Mendener (61) entgegen. Mit ihm saß ein junger Mann aus Balve (18) im Wagen. Der Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, der Twingo krachte frontal in den Mercedes Sprinter. 

Bei dem Unfall wurden die Fahrerin aus Hemer sowie der Mann aus Menden schwer verletzt. Sie mussten ins Krankenhaus gebracht werden.  Die Beifahrerin der Frau aus Hemer kam mit leichten Verletzungen davon. Der 18-jährige Balver überstand den Unfall unverletzt.

Hund auf der Rückbank

Ebenso wie ein Hund, der auf der Rückbank des Twingos saß. Verwandte der Fahrerin holten ihn an der Unfallstelle ab. Er wirkte verstört, berichtet die Polizei. Die Angehörigen brachten ihn vorsorglich zum Tierarzt.

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von insgesamt 15.000 Euro. Beide Wagen mussten abgeschleppt werden. Zudem liefen Betriebsmittel aus, die Feuerwehr aus Balve sowie eine  Spezialfirma reinigten die Straße. Dafür war die B 515 fast drei Stunden lang, bis etwa 18.15 Uhr, gesperrt.

Lesen Sie auch: 

- Tödlicher Unfall im Sauerland: Raser droht lange Haftstrafe

Autofahrer gerät ins Schlingern: Schwerer Unfall auf der Mendener Straße

Zugunfall zwischen Menden und Balve: Feuerwehr muss 200 Meter zu Fuß gehen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare