Für Klimaschutzpreis bewerben und 1000 Euro gewinnen

+
Die Stadt Balve verleiht 2019 den Klimaschutzpreis.

Balve - Die Stadt Balve verleiht in diesem Jahr den innogy-Klimaschutzpreis, der mit 1000 Euro dotiert ist.

Dieser Schutzpreis soll für Leistungen verliehen werden, die in besonderem Maße zum effizienten Einsatz von Energie und zur Erhaltung natürlicher oder zur Verbesserung ungünstiger Umweltbedingungen in der Stadt beitragen. 

Gegenstand dieser Auszeichnung können Ideen und Initiativen sowie insbesondere folgender Art sein: Lärmschutz und Maßnahmen zur CO2-Reduktion, Renaturierung/Erhaltung natürlichen Lebensraums, Schaffung umweltorientierter Wohn- und Arbeitsbereiche, Erhaltung oder Neuanlage von Grün- und Erholungszonen, innovative Wärmeerzeugung/Wärmedämmung, Energiespar-technologien in der Beleuchtung. 

Teilnehmer an der Aktion können ihre Prämierungsvorschläge bis zum 11. Oktober schriftlich bei der Stadt Balve (Fachbereich 4, Widukindplatz 1, 58802 Balve) einreichen. 

„Über die Vergabe des Klimaschutzpreises entscheidet eine Jury, bestehend aus drei Mitgliedern des Ausschusses Umwelt, Planen, Bau und ein Mitarbeiter der heimischen Verwaltung nach Fristablauf“, teilt die Stadtverwaltung Balve mit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare