Mit kleinen Schritten voran

Der geschäftsführende Vorstand des Vereins Festspiele Balver Höhle.

BALVE ▪ Nach einer Beiratssitzung sieht sich der Festspielverein Balver Höhle weiter im Aufwind, auch wenn vor allem in finanzieller Hinsicht weitere Anstrengungen der Mitglieder nötig sind. Auch die Stadt und die Banken sind weiter unterstützend gefragt, um das Überleben des kulturellen Balver Aushängeschildes zu sichern.

„In kleinen Schritten geht es für die Festspiele Balver Höhle bezüglich der finanziellen Situation aufwärts“, schreibt der Verein in einer Pressemitteilung. Damit ist die Umsetzung des Sanierungskonzeptes unter der Überschrift „Projekt Zukunft“ gemeint. Dieses hatte der Vereinsvorstand mit der Steuerberatungsgesellschaft Hundrieser und Partner, Bürgermeister Hubertus Mühling, Vertretern der heimischen Banken, Mäzen Josef Jost und der Vereinssteuerberaterin Inge Becker auf die Beine gestellt.

Klaus Hundrieser konnte auf der Beiratssitzung erste positive Ergebnisse präsentieren. Vor allem das Moratorium der Banken sowie die Verlängerung der Bürgschaft durch die Stadt sorgten für Entlastung der Vereinsfinanzen. „Wunder waren nicht zu erwarten. Und doch haben wir ein gutes Ergebnis, sodass wir zum Ende des Jahres mit dem Konzept im Plan liegen“, betonte Hundrieser.

Daneben führte auch die Zusammenarbeit mit der Werbeagentur plakart zu Erfolgen. „Da haben sich einige Firmen die gar nicht aus Balve selbst kommen für die Unterstützung entschieden“, erklärte Pressesprecherin Uta Baumeister im SV-Gespräch.

Auch im Bereich Mitglieder gab es Neuigkeiten. „Bisher blieben die Mitgliederzahlen jedes Jahr konstant“, sagte Baumeister, „doch durch verstärkte Werbung, zum Beispiel beim Irish Folk Festival, konnten in diesem Jahr 27 neue Mitglieder gewonnen werden.“ In diesem Bereich wollen die Vereinsverantwortlichen auch in nächster Zeit aktiv bleiben. Neumitglieder können sich zum Beispiel über Freikarten für das Märchen als Begrüßungsgeschenk freuen. Der Mitgliedsbeitrag liegt bei 20 Euro pro Jahr. „Mit diesem Angebot haben wir sogar schon Förderer aus dem Rheinland und aus Holland gewinnen können“, freute sich Baumeister. Infos zur Mitgliedschaft gibt es unter Tel. 0 23 75/10 30 oder auf der Homepage http://www.festspiel-balver-hoehle.de.

Auf der Beiratssitzung trug Klaus Hundrieser außerdem die Bitte an die Banken heran, dass Moratorium, also die Aussetzung der Raten- und Zinszahlungen, bis zum 31. Dezember 2012 zu verlängern. Eine Entscheidung dazu wird gegen Ende diesen Monats erwartet. Hoffnung machte die Sparkasse mit der Ankündigung eventuell bei weiteren Veranstaltungen größere Kartenkontingente zu kaufen.

Wichtig sei aber auch das große Engagement der Vereinsmitglieder, erklärte Baumeister. Auch sie sorgten für Einsparungen durch ihren ehrenamtlichen Einsatz in allen Bereichen. Auch die Stadt setzt sich weiter für den Verein ein. So werden unter anderem Förderungsmöglichkeiten durch Dritte, wie Fördermittel des Landes, geprüft.

Natürlich will der Verein auch künstlerisch wieder auf sich aufmerksam machen. Publikumsmagneten sollen im kommenden Jahr die 2. Italienische Nacht (8. Juni), die Märcheninszenierung „Simba – König der Tiere“ (5. Mai bis 3. Juni), das Irish Folk Festival und das Winterstück werden. ▪ David Schröder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare