Klaus Adam macht Kinder und Eltern viel Spaß

BALVE ▪ Wie im Fluge verging die Zeit am Montag bei der Kleinkunstveranstaltung in der Öffentlichen Bücherei.

Klaus Adam war wieder einmal zu Gast, und auch diesmal begeisterte er mit Kunst für kleine Leute. 40 Kinder waren es, die sich von ihm die Geschichte der „fliegenden Prinzessin“ erzählen ließen, und sie waren vom ersten Satz an mitten drin in der Handlung. Eine Stunde nahm der Künstler die Mädchen und Jungen mit auf eine Reise in eine fantastische Welt, die in diesem Fall an ein Märchen der Gebrüder Grimm angelehnt war.

Dazu gehörte bei Klaus Adam auch die Vorführung von Zauberkunststücken, mit der er die kleinen Zuschauer und auch deren Eltern oder Großeltern in Erstaunen versetzte. Mit viel Beifall bedankte sich das Publikum für die gelungene Darbietung. Eine weitere Veranstaltung im Rahmen der „Kleinkunst in der Öffentlichen Bücherei“ gibt es am 6. August um 15 Uhr mit der Zauberin Parella.

Von Julius Kolossa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare