Verabschiedung am 20. Dezember

Kindergarten St. Blasius: Leiterin Maria Schüpstuhl geht nach 18 Jahren

+
Nach 18 Jahren als Leiterin ist Schluss: Maria Schüpstuhl (Dritte von links), hier bei der Einweihung eines neuen Außentrampolins, verlässt den Kindergarten St. Blasius.

Balve – „Der St.-Blasius-Kindergarten ist für mich wie ein Stück Zuhause geworden.“

Maria Schüpstuhl denkt im Gespräch mit der Redaktion gerne an die 18 Jahre zurück, in denen sie diese Kindertageseinrichtung leitete. Ende dieses Jahres ist damit allerdings Schluss. Dann gibt sie die Leitung an Marion Aßmann, eine Erzieherin aus dem Team, weiter. 

„Ich habe dann das Rentenalter erreicht, möchte jetzt in einer neuen Lebensphase ankommen“, sagt Maria Schüpstuhl zu diesem Schritt. Sie wohnt in Wickede-Wimbern und freut sich darauf, Zeit für ihre drei Enkelkinder zu haben, aber auch wieder mehr reisen zu können. 

Berufliche Laufbahn begann in Menden

Schüpstuhls berufliche Laufbahn begann in Menden, wo sie zunächst zur Kinderpflegerin, danach zur Erzieherin ausgebildet wurde. Danach war sie in Fröndenberg tätig, legte eine Familienpause ein, die sie in der Schweiz verbrachte, kehrte dann aber wieder zurück ins Sauerland, wo sie vor 22 Jahren zunächst als Heilpädagogin in Menden arbeitete. 

2001 dann wechselte sie nach Balve. „Es hatte sich ergeben“, blickte Maria Schüpstuhl zurück. Sie bewarb sich auf die Stelle als Nachfolgerin von Christa Henke als Kindergartenleitung: „Eingestellt wurde ich von Pfarrer Dr. Reinhard Richter und Rendant Heinz Werth.“ 

Viele Generationen von Mädchen und Jungen betreut

Seitdem hat sie viele Generationen von Mädchen und Jungen in Balve betreut – und „viele schöne Situationen mit den Kindern und Eltern erlebt“. 

Verabschiedet wird Maria Schüpstuhl am Freitag kommender Woche, 20. Dezember, ab 11 Uhr im Kindergarten. Für diesen Tag haben sich Vertreter der Gemeinde als Träger des Kindergartens und natürlich viele alte Weggefährten angesagt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare