Kinder begeistern mit Krippenspiel

+
Das Vortragen der Fürbitten gehörte zum Krippenspiel in der Pfarrkirche Heilige Drei Könige.

Garbeck -  Das Geheimnis von Weihnachten mit der Geburt von Jesus Christus offenbarte sich in der Pfarrkirche Heilige Drei Könige für die kleine Schnecke (Johannas Wülle) und den Raben (Sabine Wülle) an Heiligabend. Bis dahin wurde beiden Tieren an jedem der vier Adventssonntage der Weg unter anderem von einer alten Frau und einem lahmen Jungen gewiesen.

Insgesamt 18 Kinder ab vier Jahren gestalteten unter der Regie von Kirsten Boekholt, Sabine Wülle und Silvia Schmoll die Sonntage und am Mittwoch die abschließende Krippenfeier mit. Begleitet wurden sie dabei von der „Instrumentenkiste Heilige Drei Könige“ mit Gitarren, Flöten und Saxophon – eine gelungene Kombination von Text und Musik. Einige der Mädchen und Jungen trugen in den Fürbitten „einen Stern“ für die unterschiedlichen Anliegen der Menschen vor. „Sterne“ durften dann auch die Kinder in der voll besetzten Garbecker Pfarrkirche sein, als sie ihre Weihnachtsspende zur Krippe brachten. Dort lag das Kind.

Und ganz nah dran am regnerischen Wetter waren plötzlich die Kirchenbesucher am linken Seiteneingang, denn dort tropfte es am Mittwoch durch das Dach. Provisorisch wurde mit Eimern das Wasser aufgehalten. Der Kirchenvorstand nahm über die Feiertage mit nach Hause, sich Gedanken über die Behebung der Schadensursache zu machen. - jk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.