Keine Verletzten: Defektes Aquarium löst Zimmerbrand aus

Eisborn/Horst - Wegen eines Zimmerbrandes an der Horster Straße rückten am Mittwochabend gegen 22.15 Uhr 47 Einsatzkräfte der Feuerwehren Balve, Beckum, Eisborn und Volkringhausen aus.

„Die Bewohner waren frühzeitig durch die Rauchmelder gewarnt worden und konnten das Haus ohne Verletzungen verlassen“, teilte Frank Busche, Stadtbrandinspektor, mit. 

Der Brand sei vermutlich durch einen technischen Defekt am Aquarium entstanden – da die Scheibe des Aquariums geplatzt sei wurde dieser aber erst mal durch das austretende Wasser gelöscht. „Aber nicht ganz“, erklärte Busche weiter. 

Es habe zwar keine offenen Flammen mehr gegeben, jedoch eine extreme Rauchentwicklung und enorme Hitzeentwicklung im Wohnzimmer. 

„Die Bewohner haben alles richtig gemacht und Türen und Fenster geschlossen. Wegen der Hitze konnten wir vorerst nicht in den Raum und haben deshalb eine Abluftöffnung geschaffen.“ Dafür schlugen die Einsatzkräfte ein Wohnzimmerfenster ein – auf diese Weise konnte die Hitze entweichen.

In der Wohnung befanden sich mehrere Kleintiere wie Chinchillas und Kaninchen, die unversehrt geborgen werden konnten, teilte Busche weiter mit. Das Wohnzimmer sei allerdings vorerst nicht mehr bewohnbar. Die Kriminalpolizei ermittle wegen des Brandes.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare