1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Balve

75 kleine Könige in Garbeck

Erstellt:

Von: Julius Kolossa

Kommentare

Kirsten Boekholt vom Organisationsteam informierte die Kinder über den geplanten Ablauf der Sternsingeraktion in Garbeck.
Kirsten Boekholt vom Organisationsteam informierte die Kinder über den geplanten Ablauf der Sternsingeraktion in Garbeck. © Kolossa, Julius

Das Dorf hat 75 neue Könige. Diese große Zahl an Mädchen und Jungen, die am Freitag, 6. Januar, nach der Aussendungsandacht um 14 Uhr den Segen „Christus segne dieses Haus“ verteilen werden, galt es zunächst einmal einzukleiden. Dafür war am Montag das Organisationsteam zuständig, dessen Sprecherin Kirsten Boekholt unserer Zeitung erzählte: „Es gehen jetzt viele kleine Kinder mit. Insgesamt sind es jetzt mehr Kinder als in den Vor-Corona-Jahren, als um die 65 gezählt wurden.“

Garbeck – Aber für jedes Kind gab es ein Gewand, bestehend aus Untergewand, Obergewand, Gürtel und Kopfbedeckung. All dies war zahlreich vorhanden, ebenso Helfer, die bei der Auswahl und Anprobe zur Seite standen. „Dieses Mal steht die Farbe Gelb ganz hoch im Kurs“, wusste Alexandra Schulte. Die Schützenkönigin Garbecks hatte sich der Aufgabe angenommen, ihre Söhne bei der Sternsingeraktion zu begleiten.

Der Erlös des Sternsingens ist für Schwester Damian bestimmt, die im Kongo den Aufbau einer Schule unterstützt. „Es macht Spaß, als Sternsinger ins neue Jahr zu starten“, freute sich Lea auf ihre Mission. Seit neun Jahren sei sie bereits dabei und hat auch dieses Mal wieder ihre Freundinnen begeistern können. „Man bringt Freude zu den Menschen.“ So soll es auch bei den Jüngsten sein. Ole, 4, geht mit seinen großen Schwestern mit.

Es verging eine Zeit, bis alle das passende Gewand gefunden hatten, dann erfolgte die Einteilung in die Bezirke. Und auch Informationen über den Ablauf gab es, denn immerhin fand zwei Jahre kein Sternsingen mehr statt. Kirsten Boekholt gab den Mädchen und Jungen viele Tipps mit auf den Weg.

Auch interessant

Kommentare