Katholische Landjugend wäscht 50 Autos

+
Hochdruckreiniger, Leder, Felgentücher, Schwämme und Staubsauger kamen am Samstag zum Einsatz.

Langenholthausen - Zu einer Waschstraße wurde am Samstag während der Autowaschaktion der Katholischen Landjungendbewegung (KLJB) der Kirchplatz. Wie gewohnt hatten die Jugendlichen vier Stunden lang viel zu tun.

Dabei fuhren auch immer wieder alte Bekannte vor, die sich das alljährliche Angebot nicht entgehen lassen wollen. Es kamen aber auch solche, die sich spontan entschlossen, ihrem Wagen eine gründliche Säuberung zu gönnen. Sie alle wurden nicht enttäuscht, auch wenn sie Wartezeit einkalkulieren mussten. 25 Helfer waren im Einsatz.

Zunächst kam bei jedem Auto der Hochdruckreiniger zum Einsatz. Danach wurde das Fahrzeug mit Schwämmen und Felgentüchern und abschließend durch Abledern auf Hochglanz gebracht. Am Ende der Helferkette standen in den Parkbuchten die Staubsauger für die Innenreinigung bereit.

Etwa 50 Autos aller Marken waren es, die am Ende wieder strahlend sauber ihren Besitzern übergeben wurden. Den Obolus von zehn Euro für das Rundum-Paket zahlte jeder gerne. Die KLJB finanziert mit den Einnahmen ihr Zeltlager, welches in der Zeit vom 17. bis 24. August stattfinden soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.