Katholische Landjugend wäscht 50 Autos

+
Hochdruckreiniger, Leder, Felgentücher, Schwämme und Staubsauger kamen am Samstag zum Einsatz.

Langenholthausen - Zu einer Waschstraße wurde am Samstag während der Autowaschaktion der Katholischen Landjungendbewegung (KLJB) der Kirchplatz. Wie gewohnt hatten die Jugendlichen vier Stunden lang viel zu tun.

Dabei fuhren auch immer wieder alte Bekannte vor, die sich das alljährliche Angebot nicht entgehen lassen wollen. Es kamen aber auch solche, die sich spontan entschlossen, ihrem Wagen eine gründliche Säuberung zu gönnen. Sie alle wurden nicht enttäuscht, auch wenn sie Wartezeit einkalkulieren mussten. 25 Helfer waren im Einsatz.

Zunächst kam bei jedem Auto der Hochdruckreiniger zum Einsatz. Danach wurde das Fahrzeug mit Schwämmen und Felgentüchern und abschließend durch Abledern auf Hochglanz gebracht. Am Ende der Helferkette standen in den Parkbuchten die Staubsauger für die Innenreinigung bereit.

Etwa 50 Autos aller Marken waren es, die am Ende wieder strahlend sauber ihren Besitzern übergeben wurden. Den Obolus von zehn Euro für das Rundum-Paket zahlte jeder gerne. Die KLJB finanziert mit den Einnahmen ihr Zeltlager, welches in der Zeit vom 17. bis 24. August stattfinden soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare