Kastanien gegen Süßigkeiten: Nächste Abgabe am Montag

+
Die Malteser Mark Stadelhofer, Kristina Stadelhofer und Dirk Stadelhofer organisieren die Kastanien-Aktion mit.

Balve - 36 Kilogramm Kastanien sind die Grundlage für die diesjährige Kastanien-Sammelaktion der Malteser. Offiziell gestartet ist sie in dieser Woche – mit enttäuschendem Erfolg, denn nur eine Balverin fuhr vor, um ihre gesammelten Werke abzugeben.

„Es war zu Wenigen bekannt“, sagte dazu Kristina Stadlhofer als Verantwortliche für diese Aktion, die wieder von den Balver Maltesern veranstaltet wird.

Jetzt hoffen sie auf mehr Resonanz am kommenden Montag, 17. Oktober, wenn von 17 bis 18 Uhr vor der Unterkunft zwischen Grundschule und Marienheim erneut Kastanien abgegeben werden können.

Die Malteser stellen sich damit wieder in den Dienst der guten Sache, denn der Erlös der Kastanien soll dem De-Cent-Laden zugute kommen.

Übergeben werden Süßigkeiten von Haribo, denn der Süßwarenhersteller gibt für zehn Kilogramm Kastanien ein Kilogramm an Süßigkeiten – für Eicheln ist der Kurs noch günstiger: Dabei kommen schon fünf Kilogramm in die Wertung.

Verwendet werden Kastanien und Eicheln für die Tierfütterung. In den vergangenen Jahren wurden zwischen 900 und 1500 Kilogramm umgetauscht, eine Fahrt lohnt sich aber erst ab 600 Kilogramm. Darunter lohne es sich nicht, denn dann sind die Spritkosten höher als der Ertrag.

Gehofft wird auf eine reiche Ernte und viele Spender, die kommenden Montag kisten-, körbe- und säckeweise an der Unterkunft vorfahren und abladen.

Die Fahrt zu Haribo nach Bonn findet am Mittwoch, 19. Oktober, statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare