Eine Tonne Kastanien bei Haribo getauscht

+
Mark Stadelhofer, Benita, Franke und Elisabeth haben die gesammelten Kastanien gegen 27 Kartons Süßigkeiten eingetauscht.

Balve - Mit 36 Kilogramm Kastanien begann die Kastanien-Sammelaktion vom MHD-Balve vor einer Woche – dass dann doch noch 1080 Kilogramm zusammen gekommen sind, sorgte bei Kristina und Mark Stadelhofer für zufriedene Gesichter.

Die beiden Verantwortlichen brachten mit Unterstützung ihrer Nichten und Neffen Benita, Franke und Elisabeth am Mittwoch die Groß-Sammlung zu Haribo nach Bonn, und kehrten mit 108 Kilogramm Süßigkeiten in 27 Kartons zurück nach Balve. „Wir haben die Marke erreicht, die erreicht werden sollte“, sagte eine sichtlich erleichterte Kristina Stadelhofer beim Ausladen in der Unterkunft der Malteser. 

Dabei gab es anfangs Probleme: der späte Ferienbeginn und damit die späte Sammellust der Familien, schlechtes Wetter und späte Reifung der Kastanien. Das sorgte für eine schlechte Resonanz am ersten Annahmetag. Doch dann gab es viel Unterstützung von Balvern, Mendenern und Plettenbergern. Kristina Stadelhofer: „Eine Tonne sollte es schon sein, die wir bei Haribo abladen.“ Etwa 400 Kilogramm waren es am letzten Tag. 

Da die Stadelhofers aber noch von weiteren Sammelstellen im Stadtgebiet und darüber hinaus wussten, verschoben sie ihren Feierabend und drehten noch einige Touren. Die Süßigkeiten werden an den De-Cent-Laden in Balve übergeben – und die Malteser bedankten sich bei allen Helfern, die dieses Ergebnis möglich gemacht haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.