Karnevalsparty der Hellen Köppe in Garbeck

+
Die Hellen Köppe feierten am Wochenende in Garbeck.

Garbeck - Keine Pause gönnten die Hellen Köppe des MGV Amicitia Garbeck sich und ihrem Publikum am Samstag in der Garbecker Schützenhalle bei der Karnevalsparty.

Vier Stunden gab es Programm unter dem Motto „der MGV rollt weiter… trotz Fahrverboten.“ 

Den Verdienstorden bekam in diesem Jahr Theo Klüter verliehen, der immer zur Stelle ist, wenn Hilfe gebraucht wird. Die alljährliche Wette wurde diesmal mit dem Frauenchor abgeschlossen. Mindestens 15 Frauen sollten als Männer verkleidet vor der Bühne auftreten und singen – letztlich waren es doppelt so viele. Der Wetteinsatz soll wieder dem ganzen Dorf zugute kommen. „Wir bringen den Garbeckern am 1. Januar 2020 den Neujahrsgruß“, sagte Ingo Mettken, Cheftexter der Hellen Köppe. 

Karnevalsabend der Hellen Köppe

Mit Spannung erwartet wurde die Verlosung, bei der der Hauptgewinner des vergangenen Jahres, Franz-Josef Stüeken, als Losfee tätig wurde. Die Reise für zwei Personen als Hauptpreis gewann Jutta Heymer. 

Danach wurden Stühle und Tische gerückt, um die Tanzfläche zu vergrößern. Alleinunterhalter Thomas Weber sorgte für Stimmung. Ingo Mettken zeigte sich am Ende des Abends zufrieden damit, erstmals keine Pause eingelegt zu haben: „Wir waren damit die ganze Zeit nah dran am Publikum“, resümierte der Cheftexter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare