Kabelfehler sorgt am Dienstag für Stromausfall in Balve

+
Ein Kabelfehler sorgt am Dienstagmorgen für einen Stromausfall in Balve

Balve - Ein Kabelfehler und eine Unterbrechung der überirdischen Stromleitungen sorgte am Dienstagmorgen im kompletten Stadtbereich von Balve für einen Stromausfall.

„Die Fehler führten dazu, dass in der Umspannlage um 9 Uhr ein Schalter umsprang. Das kann man sich wie eine Sicherung vorstellen“, erklärte Wieland Dierks, Pressesprecher für das Regionalzentrum Arnsberg von RWE-Westnetz, auf Anfrage unserer Zeitung. Bereits zwei Minuten später sei der Schalter jedoch wieder umgelegt worden und so große Teile Balves wieder mit Strom versorgt worden.

Davon ausgeschlossen waren jedoch die Bereiche der Pater-Kilian-Straße und Auf dem Eisenstollen. „Dort war ein Verbindungsstück im Freileitungsbereich, also an den oberirdischen Strommasten, unterbrochen und ein Kabel im Boden beschädigt“, sagte Dierks gestern. Mitarbeiter hätten die Fehler mit Kabelmesswagen schnell lokalisieren können, die Suche nach der Ursache für die beiden Beschädigungen dauere noch an. Am Dienstag sei mit der Straße Auf dem Eisenstollen um 10.35 Uhr auch der letzte Bereich wieder an das Stromnetz angeschlossen gewesen.

Dass das möglich ist, liegt laut Dierks an der Netzstruktur der Stromversorgung: „Wenn man den Schaden lokalisiert hat, kann der Bereich isoliert und die Strecke von einer anderen Seite aus versorgt werden. So kann die Stromversorgung hergestellt werden, obwohl der Schaden noch nicht behoben ist.“ Das beschädigte Kabel in der Pater-Kilian-Straße sei bereits freigelegt worden. Behinderungen seien für den Straßen- und Fußgängerverkehr nicht zu erwarten. „Das ist keine große Baumaßnahme“, sagt Dierks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare