Abschluss in der Bücherei

Kinder  in Balve lesen weniger – trotz Regens

+
Comic-Zeichnerin Charlotte Hofmann entwarf mit den Kindern eine Geschichte rund um ein Einhorn.

Balve - Die Leseclubs fanden am Mittwoch ihr Ende. Büchereileiterin Steffie Friske hatte zum Abschluss für die Mädchen und Jungen, die sich entweder am Junior- oder dem Sommer-Leseclub beteiligt haben, ein Programm ausgearbeitet, bei dem viel Fantasie gefragt war. Comic-Zeichnerin Charlotte Hofmann aus Berlin entwickelte zusammen mit den Kindern ein exklusives Abenteuer um „Günter das Einhorn“. 41 Blätter zeichnete sie innerhalb einer Stunde. Friske schenkte ihr für ihre Bemühungen ein kleines weißes Mammut: „Das können Sie nach ihren eigenen Vorstellungen gestalten.“

Die Berlinerin ihrerseits schenkte der Bücherei den „Einhorn Günter“-Comic. Und die Kinder wurden mit Urkunden für ihre Leseleistungen sowie Losen und Würstchen belohnt.

Friske fasste die Beteiligung in diesem Jahr so zusammen: „Es wurden 434 Bücher gelesen und damit deutlich weniger als beim vergangenen Mal. Dafür legten die Kinder dieses Mal mehr Wert auf zielgenaues Lesen: drei Bücher reichten aus, um eine Urkunde zu bekommen.“

Angemeldet haben sich 94 Kinder, davon 42 als Junioren und 52 als Sommerleser. Im vergangenen Jahr waren es 102. „Etwas weniger Anmeldungen, aber dafür haben wir fast genau so viele erfolgreiche Teilnehmer“, freute sich Friske. 66 waren es: 32 Junioren und 34 Sommerleser. Vor einem Jahr gab es einen erfolgreichen Leser mehr.

Fleißigster Leser bei den Junioren waren in diesem Jahr Levi Hartmann (22 Bücher), Maja Schönemann (elf Bücher) und Nele Maday (neun Bücher). Im Sommer-Leseclub war Julius Pütz mit 32 gelesenen Büchern der erste Platz nicht zu nehmen. Dahinter folgten Luna Eva Günther und Laura Berken (je 27 Bücher) und Sarah Schönemann (25 Bücher).

Ehrenamtliche Abfrager waren Roswitha Schubert, Kira Knips, Jutta Streiter, Susanne Kalinowski, Dorothee Berken, Silke Velten und Sandra Herdes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare