Ab 4. Juni Großbaustelle in Garbeck: Das müssen Sie wissen

+

Garbeck - Der Landesbetrieb Straßen.NRW wird ab Dienstag, 4. Juni, in Garbeck die Kreisstraße 11 (Im Brauke) sanieren lassen. Eingeplant ist eine Arbeitszeit von vier Wochen.

Für diese Dauer soll die Straße auf einer Länge von etwa 450 Metern zwischen der Kreuzung Im Brauke/Märkische Straße und dem Kreisverkehr Braukessiepen komplett gesperrt werden. Das teilte Landesbetrieb mit. 

Eine Umleitungsstrecke über die K 12, den Kreisverkehr Am Pickhammer und die Märkische Straße sowie für die Gegenrichtung über die Märkische Straße/Langenholthausener Straße und die K12 werde eingerichtet, hieß es in der Mitteilung weiter. Der Öffentliche Personennahverkehr werde umgeleitet, Anliegerverkehr sei nur aus Fahrtrichtung Garbeck möglich. 

Schützen hoffen auf rechtzeitige Fertigstellung

Wenn das ausführende Bauunternehmen den Bauzeitenplan einhalten kann, wäre die K11 pünktlich vor dem Garbecker Schützenfest (13. bis 15. Juli) fertig. Für die Schützenbruderschaft wäre das wichtig, weil die Schützenhalle praktisch nur über diese Straße erreichbar ist und auch die Festzüge diesen Weg nehmen. Darauf hatte Ortsvorsteher Christoph Haarmann schon während des Patronatsfestes im Januar hingewiesen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare