Junge Altersstruktur im Musikverein Balve

+
Im vergangenen Jahr waren 117 Kinder und Jugendliche in der Ausbildung des Musikvereins Balve. Geschäftsführer Dieter Heinze spricht von einem „jungen Musikverein“.

Balve - „Nein, eine Anfrage von den Volkringhausener Schützen, ob wir im nächsten Jahr auf ihrem Schützenfest als Festmusik spielen werden, hat es bisher noch nicht gegeben“, erklärten Christian Wulf, Vorsitzender des Musikvereins Balve, und Geschäftsführer Dieter Heinze am Rande der Jahreshauptversammlung am Samstag.

Sollte es eine solche Anfrage geben, würde diese entsprechend geprüft, versicherten die Vorstandsmitglieder. „Wir werden uns grundsätzlich nicht verweigern“, sagte Dieter Heinze. Es werde aber auch keine grundsätzliche Zustimmung geben, fügte Christian Wulf hinzu. Wulf und Heinze wiesen auf den für dieses Jahr schon wieder gut gefüllten Terminkalender hin. 

Ausgelastet mit Auftritten bei vielen Anlässen in Balve und über die Stadtgrenzen hinaus, sind die 54 Musiker des Hauptorchesters. Sie gestalten Schützenfestzüge in Lichtringhausen und Plettenberg mit, sind Festmusik in Plettenberg und Mellen sowie Gastverein beim Jubiläumsfest in Eisborn am 2. September. 

Die Musiker haben viel zu tun

Dazu kommen Konzerte am 13. Mai in der Aula des Schulzentrums und am 3. Oktober im Autohaus Levermann, die der Verein selbst ausrichtet. Sie haben viel zu tun, die Balver Musiker. 

Im vergangenen Jahr, erklärte Dieter Heinze in seinem Jahresbericht, traten die Musiker im Rahmen von 26 Veranstaltungen auf und hätten dort an 32 Tagen musiziert. Dazu kamen wöchentliche Proben mit dem Hauptorchester und ein Probenwochenende der Mammuts. Für diese hatte der Kölner Florian Dumm maßgeschneiderte Arrangements ausgearbeitet. 

Junger Musikverein Balve

Dieter Heinze: „Betrachtet man die Altersstruktur unseres Vereins, so kann man den Musikverein Balve als jung bezeichnen. Im Jahr 2016 befanden sich 117 Kinder und Jugendliche in der Ausbildung.“ Dazu gehört die musikalische Grundausbildung, die Bläserklasse, das Vororchester, das Jugendorchester bis hin zum Einzelunterricht, den auch Jugendliche und Erwachsene wahrnehmen. 

Dirigent Christoph Goeke ist zufrieden mit den Musikern, von denen etwa 80 Prozent an den Proben teilnahmen. Sechs von ihnen hob er dabei besonders hervor: Sebastian Potthoff, Alexander Fritz, Lorenz Streiter, Marie Bathe, Moritz Lohmann und Nikolei Klein nahmen besonders oft an Proben und Auftritten teil. 

Vorsitzender Christian Wulf (3. von links) und Geschäftsführer Dieter Heinze (4. von links) dankten den Mitgliedern des Vereins und ehrten zwei für ihre 40-jährige und vier Mitgliedern für ihre zehnjährige Mitgliedschaft.

Den Teilnehmer der Versammlung lagen diesmal nur Berichte und Ehrungen vor – Wahlen standen nicht auf der Tagesordnung. Der Vorsitzende Wulf und Geschäftsführer Heinze gratulierten Achim Bodeck und Dieter Heinze zur Goldenen Ehrennadel, die sie für ihre 40-jährige Mitgliedschaft erhielten, sowie Chiara Heinzel, Moritz Lohmann, Jens Schröer und Therea Vermillion für Bronze (zehn Jahre).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare