Deutlich weniger Zuschauer als erwartet

Jugendkino in Balve: Veranstalter nach Premiere enttäuscht

+
Noch viele freie Liegestühle gab es am Freitag und Samstag beim Jugendkino auf der Sportanlage der SG Balve/Garbeck.

Balve – Die etwa 30 Besucher der am Freitag und Samstag als Jugendkino konzipierten Veranstaltungsreihe im Rahmen des Sauerlandkinos der SG Balve/Garbeck amüsierten sich prächtig bei bestem Freiluftkino-Wetter.

"Das war eine richtige Überraschung“, erzählte Elisa (7) im Gespräch mit der Redaktion. „Eigentlich wollten wir nur über die Felder gehen, doch dann haben uns Mama und Papa zum Jugendkino eingeladen.“ Mit ihrem Bruder Noah (9) hat sie sich mit Nachos, Chips und Getränken eingedeckt, die sie geschwisterlich aufteilten. Auch die Eltern Sarah und Matthias genießen den Abend. 

So wie diesen vier Beckumern gefiel auch den anderen Besuchern das Ambiente auf dem Krumpaul-Sportplatz, aber auch das filmische Angebot. „Der Zoowärter“ wurde am Freitag gezeigt, „Jumanji“ am Samstag. 

100 Zuschauer sollten es werden

Auch wenn kein Wölkchen am Himmel für trübe Stimmung sorgte, so waren die Sauerlandkino-Initiatoren Robin Vorsmann und Hans-Peter Drilling doch nicht zufrieden. „Von 100 Zuschauern an beiden Tagen sind wir ausgegangen“, sagte Hans-Peter Drilling. Damit wären die an den Vorstellungstagen insgesamt aufgestellten 200 Liegestühle zu 50 Prozent ausgelastet gewesen. „Aber wir müssen sportlich an die Sache herangehen“, holte Drilling zur Begründung aus. „Immerhin haben wir nur 48 Stunden Marketing für diese Aktion gemacht.“ 

Die Zahl der Besucher sei allerdings schon enttäuschend, aber kein Grund, zukünftig auf das Jugendkino zu verzichten: „Es wird auch zukünftig weitere Angebote dieser Art für junge Menschen geben.“ Wie diese 2021 aussehen werden, dazu wollte er noch nichts verraten. 

Kneipenkino für Erwachsene

Dafür wies Hans-Peter Drilling auf das Kneipenkino am nächsten Freitag und Samstag, 14./15. August, hin. Beim 1. Open-Air-Kino auf dem Krumpaul wird für das reifere Publikum dann wieder gegen 21 Uhr (Einlass ab 20.30 Uhr) „Bang Boom Bang“ und „Das Wunder von Bern“ gezeigt. Karten sind ab heute kostenlos unter www.sauerland-kino.de erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare