Jürgen und Silvia Grevener regieren in Garbeck

+
„Ich will diesen Titel“: Jürgen „Schalke“ Grevener sicherte sich nach knapp zwei Stunden mit dem 187. Schuss den Titel des Schützenkönigs in Garbeck.

(Update) Garbeck - „Wir haben den Titel“, schrie Jürgen Grevener am Montag seine Freude über den Königstitel. Dem 44-jährigen, der als „Schalke“ bekannt ist, gelang es mit dem 187. Schuss, dem Ringen mit einem widerstandsfähigen Vogel nach einer Stunde und 54 Minuten ein Ende zu setzen.

Mit „Schalke“ regiert seine Ehefrau Sylvia. 

Der neue Regent war einer von drei ernsthaften Königsanwärtern, die dem Aar keine ruhige Minute gönnten. „Der wird etwa 80 Schuss aushalten“, meinte Stephan Honert, der diesen Vogel gebaut hat. Dass über 100 mehr verbraucht wurden, war nicht vorherzusehen. Dabei legten die Garbecker gut los. Alt-König Martin Kampmann schoss mit dem 1. Schuss die Krone ab, nach dem 7. Schuss fiel der Apfel (Stephan Priggel). Das Zepter holte Peter Neuhaus junior aus dem Kugelfang (10. Schuss). „Unsere neuen Gewehre haben sich schon bezahlt gemacht“, meinte da noch Joachim Voigt, der das Schießen moderierte. 

Nach dem 66. Schuss fiel der rechte Flügel (Stephan Priggel), nach dem 88. wurde dem Vogel der linke Flügel (Christof Volmer) abgeschossen. Ab und zu ließen sich unter der Vogelstange Ralf Collard und Guido Grevener sehen, die „nur helfen“ wollten. Für Guido Grevener war dieses Vogelschießen eine Generalprobe, denn im nächsten Jahr möchte er sich zu seinem 50. Geburtstag die Königswürde schenken. 

Jürgen Grevener und seine Ehefrau Silvia regieren das Garbecker Schützenvolk.

Dann aber, als sich der Dreikampf zwischen Stephan Priggel, Tim Busche und Jürgen Grevener abzeichnete, gehörte diesem Trio der Platz vor den Gewehren. „Ich will diesen Titel“, war von „Schalke“ zu hören. Immer wieder musste er sich gedulden, bis er wieder an der Reihe war. Und auch ein Austausch der Gewehre nach dem 161. Schuss gehörte mit dazu. Nach dem 187. Schuss kannte der Jubel keine Grenzen mehr, denn Jürgen Grevener hatte für sich und seine Schalker den Titel geholt. Für „Schalke“ war es sein 41. Schuss bei diesem Vogelschießen. Abgeholt wurden die Regenten Jürgen und Sylvia Grevener an der „Abseitsfalle“. 

Und dann wurde in der Schützenhalle auf ein erfolgreiches Schützenjahr und eine ebenso erfolgreiche Fußballsaison für die Blau-Weißen angestoßen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare