Johannes Stüeken und Jutta Habbel an der Spitze

Sieger bei den Herrenclubs: KC Kackstuhl

LANGENHOLTHAUSEN ▪ Mit einer rauschenden Partynacht ist am Samstag die 45. Balver Kegelstadtmeisterschaft zu Ende gegangen. Zum krönenden Abschluss kamen die Kegler und Keglerinnen in die Langenholthausener Schützenhalle, um zu feiern und sich feiern zu lassen.

Christian Müller vom ausrichtenden Kegelclub „Mach Wech“ führte mit lockern Sprüchen durch die Veranstaltung. „Schön war in diesem Jahr auch die große Spannung“, freute er sich über die Ausgeglichenheit bei den Clubs, „denn bis zum letzten Durchgang konnte sich noch niemand als Sieger feiern lassen“. Doch nach dem vierten und letzten Durchgang war dann alles klar. Stadtmeister der Herren wurde mit 477 Holz Johannes Stüeken vom KC Kackstuhl. Nur zwei Zähler dahinter landete Walter Hobitz vom Lockeren Schmiss auf dem zweiten Platz. Ebenfalls denkbar knapp und auch nur zwei Punkte dahinter konnte Mirko Stanisic vom „6 Pils 4 Kre“ mit 473 Holz den dritten Platz sichern.

Sieger bei den Damenclubs: El Gossos

Bei den Damen konnte sich Jutta Habbel von El Gossos mit 396 Holz souverän den Titel sichern. Den zweiten Rang belegte Monika Grote von den Superschüssen mit 377 Holz. Ihr Vorsprung auf die Drittplatzierte Petra Rosen von Flotte Gosse betrug allerdings nur vier Zähler.

Die Clubwertung bei den Herren konnte der KC Kackstuhl für sich entscheiden. Nach dem letzten Durchgang kam der Club auf 2239 Holz und lag damit vor „6 Pils 4 Kre“ mit 2216 Holz und dem ausrichtenden Club Mach Wech mit 2134 Holz .

45. Balver Kegelstadtmeisterschaft

In der Damenwertung konnten El Gossos wie im Vorjahr den Stadtmeistertitel erkegeln. Mit 1741 Holz lagen sie unangefochten vor der Flotten Gosse (1643 Holz). Nur vier Zähler dahinter lagen die Hönneschwalben und Plan B punktgleich mit 1639 Holz auf Rang drei.

Sieger bei den gemischten Clubs: Räumkommando

Das Endergebnis der gemischten Clubs war fast identisch mit dem der letzten Stadtmeisterschaft. Mit 1950 Holz lag das Räumkommando auf dem ersten Platz, gefolgt von den Frischlingen (1934 Holz). Lediglich der dritte Podestplatz war gegenüber 2009 neu besetzt. Hier konnten die Gipfelstürmer mit 1914 Holz ihren Erfolg feiern.

Insgesamt 49 Kegelclubs hatten sich an der Stadtmeisterschaft 2010 beteiligt und so für einen ausgeglichenen und spannenden Wettkampf gesorgt. „Wir sehen der Zukunft der Balver Kegelstadtmeisterschaft gelassen entgegen“, so die Männer von Mach Wech, „denn es greifen immer mehr jüngere Clubs in das Geschehen ein und für das nächste Jahr stehen schon Ausrichter bereit“.

Hier finden Sie die kompletten Ergebnislisten der Kegelstadtmeisterschaft 2010.

Ein Grund, an der Meisterschaft teilzunehmen, ist sicherlich auch immer wieder die große Abschlussparty. Mit der technischen und musikalischen Unterstützung von SAL wurde am Samstagabend in der Schützenhalle noch kräftig und lange gefeiert. ▪ paul

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare