Jesusfigur zestört: 2400 Euro Belohnung

Die Jesusfigur am Hakenhorn ist in der Nacht auf Samstag erneut zerstört worden. Die Garbecker sind fassungslos.

GARBECK - Das Kreuz am Hakenhorn in Balve-Garbeck ist in der Nacht auf Samstag erneut stark beschädigt worden: 2400 Euro gehören demjenigen, der Hinweise auf den oder die Täter geben kann. Einige engagierte Dorfbewohner haben diese Summe als  Belohnung ausgesetzt.

Von Julius Kolossa

„Es ist dieselbe Vorgehensweise wie im Mai des vergangenen Jahres“, stellte Vinzenz Schulte fest, nachdem er sich gemeinsam mit anderen Garbeckern am Samstag das zerstörte Kreuz angesehen hatte. Schulte war fassungslos: „Dafür fehlen mir die Worte und jegliches Verständnis.“

Gegen 9 Uhr hatte Thomas Schröder bei einem Spaziergang den zerstörten Christus-Korpus entdeckt. Sofort verständigte er die Personen, die die Andachtsstätte pflegen: Vinzenz Schulte, Theo Klüter und Hubert Priggel.

Die Täter ließen die halb abgeschlagene Figur am Kreuz hängen. Im vergangenen Jahr wurde sie wenige Tage nach der Zerstörung von Unbekannten abgenomen. Noch am Samstagmorgen nahm die Polizei eine Anzeigen gegen Unbekannt wegen Sachbeschädigung auf. Auch mit den Ermittlungen hätten die Beamten bereits begonnen, berichtete Schulte.

Den Garbeckern tut diese Tat in der Seele weh, hatten doch die Vereine und private Geldgeber mit Spenden für die Neuanschaffung einer Jesus-Figur gesorgt. Angefertigt wurde diese in einer Spezialwerkstatt in der Nähe von Kevelaer.

Im Rahmen einer Chorprobe des Männergesangvereins Amicitia Garbeck segnete Pastor Jürgen Bischoff die Darstellung des gekreuzigten Heilands im Wert von 1106 Euro ein. Das Kreuz sei das Navigationsgerät für die Christen, meinte er damals: „Es gibt Trost und Kraft im Leben“. Sein Wunsch, dass dieser Korpus vor Zerstörung verschont bleiben solle, hat sich leider nicht erfüllt.

Entmutigen lassen sich die Garbecker nicht in ihrem Bemühen, auch demnächst wieder eine vollwertige Andachtsstätte bieten zu können. Die Polizei nimmt alle Informationen entgegen. Über die Neuanschaffung eines Korpus werden die Garbecker demnächst entscheiden. „Zurzeit sind wir einfach nur sprachlos“, stellt Vinzenz Schulte fest.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.