Jahreshauptversammlung: Letzte Amtszeit für Mellener Vorsitzenden Heinz Drees

Jagdgenossen haben neuen Vorstand

+
Heinz Drees, Vorsitzender der Jagdgenossen Mellen – hier mit dem gesamten Vorstand – gratulierte Johannes Vedder-Stute zu seinem neuen Posten als 2. Vorsitzender.

Mellen - Heinz Drees wurde als Vorsitzender der Jagdgenossenschaft-Mellen im Rahmen der Jahreshauptversammlung am Mittwoch wiedergewählt. „Das ist dann aber meine letzte Amtszeit“, sagte er dazu. Neu besetzt wurden die fünf zur Wahl stehenden Funktionen.

Heinz Cordes zog sich nach 20 Jahren als 2. Vorsitzender aus dem Vorstand zurück. Neu in diesem Amt ist jetzt der bisherige 2. Beisitzer Johannes Vedder-Stute. Sein Nachfolger wird Heribert Bongard (bisher: stellvertretender 2. Beisitzer). Neuer 1. Beisitzer ist Bernhard Prumbaum (für Josef Gödde), stellvertretender 1. Beisitzer ist Georg Vedder (Matthias Vedder) und den Posten des stellvertretenden 2. Beisitzers übernimmt jetzt Heiner Cordes.

70 Mitglieder gehören zur Jagdgenossenschaft, deren 305 Hektar an Hans te Lintum verpachtet sind; Jagdaufseher ist Ralph Abbenhaus. Der kaum in Erscheinung getretene Winter ermöglichte viel Reh- und Schwarzwild. „Zu viel für unseren Forst“, sagte dazu der Jagdpächter. Geschossen wurden Wildschwein, Rehe, Hasen, Dachse, Waschbären und Füchse. Wieder ansässig werden Uhu, Milan und Bussard.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.