Feuerwehr Balve ist Vorreiter in Sachen Dörferverständigung

+
Georg Würth, Walter Severin und Dirk Kersenbrock überbrachten der Ehrenabteilung die besten Glückwünsche zum 25-Jährigen.

Balve - Der rote Teppich war ausgerollt worden für die Ehrenmitglieder der Freiwilligen Feuerwehr, die am Samstag das 25-Jährige ihrer Abteilung in der Garbecker Schützenhalle feierten. Jugendfeuerwehr-Mitglieder hielten im Spalier Schläuche für alle Ankommenden.

Vom damaligen Stadtbrandmeister Anton Kleine wurde am 5. Dezember 1991 der Vorschlag gemacht, die Ehrenabteilungen der sieben Löschgruppen zusammenzulegen. „Das Kirchturmdenken sollte abgebaut werden“, erinnerte sich Walter Severin, Stadtobmann der 64 Ehrenmitglieder.

Dies stieß auf Zustimmung unter den damals 29 Kameraden. Je fünf kamen aus Balve und Garbeck, neun aus Langenholthausen, je drei aus Mellen, Beckum und Eisborn, einer aus Volkringhausen.

Jedes Jahr werden ein Wandertag und eine Weihnachtsfeier ausgerichtet, außerdem Ausflüge gemacht. Das Besondere in dieser Abteilung sei die blau-weiße Kordel.

„Höhepunkt war der Stadtverbandstag am 19. September 2015 in Mellen“, rekapitulierte Severin. Auch Alt-Bürgermeister Manfred Rothermund wurde 2004 in die Ehrenabteilung aufgenommen. Für seinen Nachfolger kommt eine Mitgliedschaft erst in etwa 15 Jahre in Frage.

Für Hubertus Mühling sei die Ehrenabteilung Vorreiter in Sachen Dörferverständigung: „Weiter so.“ Diesem Wunsch schlossen sich auch der stellvertretende Kreisbrandmeister Dieter Grefe und für den Feuerwehrverband Georg Würth und Dirk Kersenbrock an.

Mit einem Erinnerungsorden wurden alle ausgezeichnet. Damit gewürdigt wurden auch Manfred Rothermund und der damalige Sachbearbeiter Heinz-Josef Vielhaber.

Nach dem offiziellen Teil der Feier wurde zu den Klängen des Musikzugs zusammen mit den Frauen, aber auch den Ortsvorstehern, Zug- und Gruppenführern mit ihren Stellvertretern dieses Jubiläum gefeiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare