350 Jahre St. Sebastian

Der Vogel für das Fest steht bereit und sieht prächtig aus. Gefeiert wird vom 31. August bis zum 1. September. - Foto: Kolossa

BALVE - Der letzte Schützenvogel im Stadtgebiet fällt am Samstag, 31. August, beim Kaiserschießen. Zuvor wird die neue Vogelstange eingeweiht. Damit krönen die St.-Sebastian-Schützen ihr Jubiläumsschützenfest zum 350-jährigen Bestehen.

Es beginnt am Freitag, 30. August, mit dem Vogelschießen der Jungschützen des Oberen Hönnetals. Dieses wird das letzte an der alten Vogelstange sein und ab 17 Uhr über die Bühne gehen. Das Jubiläum endet dann am Sonntag, 1. September, mit dem Königs- und Kaisertanz. Dieser findet statt nach dem großen Festzug mit mehr als 1200 Teilnehmern, der ab 14.30 Uhr durch die Gemeinde zieht.

Der erste Tag gehört den jungen Schützen, die ihren neuen Regenten ermitteln. Nach der Proklamation – die ab 19 Uhr abgehalten wird – spielt zunächst der Musikverein Balve auf, danach steht die Partyband Hitmix auf der Bühne und sorgt für Stimmung bei der Höhlendisco.

Im Pfarrheim findet am Samstag, 31. August, ab 11 Uhr der Festakt mit 150 geladenen Gästen statt. Vorsitzender Engelbert Prinz von Croy, Bürgermeister Hubertus Mühling, Landrat Thomas Gemke und Redner vom Kreisschützenbund sowie vom Sauerländer Schützenbund werden auf die Vereinsgeschichte eingehen.

Im weiteren Verlauf des Morgens werden die Teilnehmer für das Kaiserschießen ausgelost. Etwa 35 ehemalige Schützenkönige haben zugesagt. Um 14.15 Uhr treten die Kompanien an: die 1. und 2. auf dem Drostenplatz, die 3. und 4. am Parkplatz vor dem Bahnhof. Vorstand und Ehrengäste finden sich am Haus Allhoff ein. Der Festzug setzt sich um 14.30 Uhr in Bewegung; dabei wird auch der Vogel am Rathaus abgeholt. Dieses Exemplar ist ebenso wie der, auf den die Jungschützen schießen, von Stephan Honert und Konrad Betten gestaltet worden.

Um 16 Uhr findet die Einsegnung der neuen Vogelstange statt, die von Diakon Josef Hültenschmidt vorgenommen wird. Dass Thomas Gödde, Verantwortlicher des Bauausschusses, mit seinem Team gute Arbeit geleistet hat, wurde ihnen am Mittwoch bei der offiziellen behördlichen Abnahme bescheinigt.

Nach dem Schießen findet die Proklamation des Kaisers von Balve statt; es folgt ab 19 Uhr die Abrechnung – die erste von Schatzmeister Tobias Keil. Der Große Zapfenstreich wird ab 19.30 Uhr vom Musikverein Balve und Trommlerkorps Eisborn gespielt, danach heißt es: „Musik und Tanz mit den Mammuts in der Höhle“.

Zum Kirchgang treten die Schützen am Sonntag, 1. September, um 10.15 Uhr an. Das Festhochamt mit Begleitung des Musikvereins Balve findet ab 10.30 Uhr statt, anschließend ist die Kranzniederlegung am Ehrenmal. Gegen 13 Uhr treffen die Gastvereine ein, die ihren Antreteplatz bei der Volksbank oder an der Hauptschule zugewiesen bekommen. Um 14 Uhr startet der Festzug ab „Team Portal“. Auf dem Programm steht dann noch ab 17 Uhr der Königs- und Kaisertanz, danach Musik und Tanz für Alle.

Von Julius Kolossa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare