Dr. Gisbert Schulte mit 91 Jahren gestorben

Der ehemalige Internist des St.-Marien-Hospitals in Balve, Dr. Gisbert Schulte, ist mit 91 Jahren verstorben.

BALVE ▪ Er war der erste Belegarzt am St.-Marien-Hospital. 1955 kam er nach Balve. Jetzt ist Dr. Gisbert Schulte im Alter von 91 Jahren verstorben. Wer mit ihm gearbeitet hat oder sein Patient war, erinnert sich an einen „menschlichen“, „gewissenhaften“ und „fürsorglichen“ Arzt, der immer ein Ohr für die Kranken hatte, sich für sie interessierte.

Der ein oder andere private Ratschlag gehörte bei seinen Patientengesprächen stets dazu. Damals hatte der „Onkel Doktor“ noch Zeit für die Menschen. Dienstvorschriften oder -anordnungen scherten Schulte meist nicht viel.

1977 baute der Internist die Intensivstation des Balver Krankenhauses auf. Insgesamt 36 Jahre lang war Schulte im Hospital tätig. Nicht zuletzt er war es, der für den guten Ruf der Klinik über die Stadtgrenzen hinaus sorgte. Morgen wird Schulte im Familienkreis beerdigt.

Trauerfälle und Kondolenzbücher unter http://www.westfalen.trauer.de, bequem zu erreichen über http://www.wa-online.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare