Irish-Folk-Festival in der Balver Höhle

Stimmungsvoll wird es ab Donnerstagabend wieder für drei Tage in der Balver Höhle. Dann nämlich beginnt das Irish Folk & Celtic Music-Festival.

Balve - Nachdem die letzten Spuren des Schützenfest-Wochenendes endgültig aus der Balver Höhle verschwunden sind, ist diese nun bereit für das Irish Folk & Celtic Music-Festival, das ab Donnerstag, 1. August, im Felsendom stattfindet.

Für die bereits 18. Auflage dieser Veranstaltung, die wieder über drei Tage bis Samstag, 3. August, geht, reisen wieder Fans der irischen Musik aus ganz Deutschland nach Balve, um auf den Wiesen rund um die Höhle zu zelten, den Festspielchor mit Moderator und Sänger Seán Reeves am Freitag ab 18 Uhr zu hören, aber auch das große Finale mit allen zwölf Bands auf der großen Bühne ab 23 Uhr zu erleben. 

Die Besucher schlagen am Donnerstag, einige auch schon schon am Mittwoch, ihre Zelte (15 Euro für alle drei Tage) in der Hönnestadt auf. Festivalkarten für alle drei Tage gibt es im Paket zum Preis von 45 Euro pro Person. 

Irisches Bier und Fish and Chips

Wer nur einen Abend in der Höhle bei irischer Musik mit Bands aus Deutschland, Irland und den Niederlanden erleben will, ist mit 8 Euro für den Donnerstag als Eröffnungstag, 22 Euro für den Freitag oder 28 Euro für den Samstag dabei. In der Höhle gibt es natürlich auch irisches Bier und zur Stärkung Fish and Chips. 

So war das Irish-Folk-Festival 2018

17. Irish Folk Festival in der Balver Höhle

Wie in den vergangenen Jahren so wird der Donnerstag auch in diesem Jahr wieder der Tag sein, an dem sich das Publikum auf das Festival einstimmt. Es gilt, einen guten Zeltplatz finden, das für dieses Jahr vielleicht erste Bier auf Balver Boden zu trinken und mit den Nachbarn ins Gespräch zu kommen oder gemeinsam zu singen. 

Offizielle Eröffnung am Freitag

In der Höhle spielen derweil die Kilkenny-Band und The Sandsacks. Die offizielle Eröffnung gehört am Freitag, 2. August, dem Chor der Festspiele Balver Höhle, der unter der Leitung von Heinz-Dieter Baumeister um den irischen Musiker Seán Reeves als Gesangssolist ergänzt wird. Danach gehört die Bühne bis in den späten Abend drei weiteren Bands. 

Dudelsack-Klänge eröffnen am Samstag, 3. August, den dritten und letzten Festivaltag: House of Fox, die seit vielen Jahren zum Programm gehören, lassen ihre Instrumente ertönen. Danach folgt ein vielseitiger Festivalabend mit den unterschiedlichsten Stilrichtungen irischer oder keltischer Musik, den die Kilkennys beenden und als Finale alle noch anwesenden Musiker zu sich auf die Bühne bitten. Mittendrin ist dann wieder Seán Reeves – die Höhle dürfte zu diesem Zeitpunkt einmal mehr voll sein, denn diesen besonderen Festivalabschluss möchte sich kein Fan der irischen Musik entgehen lassen. 

Termine 

Das Festival beginnt am Donnerstag, 1. August, um 19.30 Uhr. Einlass in die Höhle ist ab 18.30 Uhr. Am Freitag, 2. August, startet das Programm um 18 Uhr (Einlass ab 17 Uhr). Samstag geht es um 16 Uhr los (Einlass ab 15 Uhr). Weitere Informationen in der Geschäftsstelle der Festspiele Balver Höhle unter Tel. 0 23 75 / 10 30 sowie online unter und www.festspiele-balver-hoehle.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare