1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Balve

Endlich wieder Festival der Liebe

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Julius Kolossa

Kommentare

Brechend voll und gut gelaunt beim Festival der LIebe. Hier gönnen sich die Besucher wieder die Musik, die sich um das Wichtigste im Leben dreht – um die Liebe.
Brechend voll und gut gelaunt beim Festival der LIebe. Hier gönnen sich die Besucher wieder die Musik, die sich um das Wichtigste im Leben dreht – um die Liebe. © Julius Kolossa

In Garbeck wird nach der Corona-Zwangspause wieder das FdL mit den Amigos zelebriert.

Garbeck – Im 22. Jahr hat das „Festival der Liebe“ (FdL) nichts von seiner Attraktivität verloren. „Toll, dass Ihr alle da seid“, begrüßte daher Ingo Mettken das Publikum am Samstag in der Garbecker Schützenhalle. Immerhin durfte zwei Jahre lang wegen der Corona-Pandemie in Sachen Festival nichts passieren. Auch kein FdL durfte über die Bühne gehen.

Der Funke spring sofort über

Dieses Mal aber war es wieder so weit unter dem Motto „Black & White“, dass auf der Bühne und bei der Dekoration der Halle umgesetzt wurde. „Eine Pflichtveranstaltung im Balver Stadtgebot“, sagten Sebastian, Tobias, Justus und Jens. „Die Amigos machen das toll.“ Ihnen war der Spaß an der Musik deutlich anzumerken – der Funke sprach sofort auf das Publikum über. Toll abgelieferte Songs, die von Ramona Pröpper, Alexander Schulte und Ingo Mettken als Sänger dargeboten wurden, gehörten dazu, wobei jeder Musiker eine hervorragende Leistung darbot. So soll es auch am nächsten Samstag, ab 20.30 Uhr bei der zweiten Auflage des FdL in diesem Jahr sein. „Das gibt eine gewisse Würze vor dem 1. Advent“, sagte dazu der Vorsitzende Fabian Schulte.

Bildergalerie

Auch interessant

Kommentare