IBS-Parkplatz: Neue Parkregelung gilt ab 1. Juni

+
Ab 1. Juni möchte die Werbegemeinschaft die Einhaltung der Parkscheiben-Regelung auf dem IBS-Parkplatz verstärkt kontrollieren.

Balve - Ab Juni wird das Dauerparken auf dem IBS-Parkplatz in Balve kostenpflichtig. Das teilte die Werbegemeinschaft Balve, die die Fläche betreibt, am Freitag mit.

Mit dieser Maßnahme möchten die Verantwortlichen eine höhere Fluktuation und damit letztlich mehr Kunden für den Balver Einzelhandel erreichen. Bislang kann dort mit einer Parkscheibe das Fahrzeug zwei Stunden kostenfrei abgestellt werden. 

Da die Einhaltung dieser Frist jedoch nicht kontrolliert wurde, „wird die Situation leider ausgenutzt“. So werde der Parkplatz teilweise von Dauerparken als Mitarbeiter- oder Privatparkplatz genutzt. 

Dies soll auch weiterhin möglich sein, allerdings nur noch im hinteren Bereich des Platzes und gegen eine monatliche Gebühr von bis zu 70 Euro. Der vordere Teil bleibt ab kommenden Freitag Kurzzeitparkern (maximal zwei Stunden) vorbehalten. 

Mehr Service für die Kunden

„Es geht also nicht darum Parkplätze zu reduzieren, sondern den Kunden wieder die Parkplätze zugänglich zu machen, die für sie gedacht sind. Für die Einkaufenden dürfte die Parkplatzsuche deutlich entspannter werden“, sagt Daniel Pütz, 2. Vorsitzender der Gemeinschaft Balver Fachhandel. 

Die Einhaltung der neuen Regelung werde direkt ab Anfang Juni kontrolliert. Verkehrsteilnehmer, die dagegen verstoßen, sollen zunächst jedoch nur mündlich verwarnt werden, ehe ab einem späteren Zeitpunkt, den die Werbegemeinschaft nicht genau benennt, auch Knöllchen geschrieben werden sollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare