79 i-Männchen in Balve

+
An der Grundschule in Balve wurden mit 39 die meisten Mädchen und Jungen in der Hönnestadt eingeschult. Wegen des schlechten Wetters fand die Feier in der Murmke-Turnhalle statt.

Balve - Die Schultüte musste am ersten Schultag draußen bleiben; ebenso Papa, Mama und die Großeltern. Nur die Erstklässler mit ihren Schulrucksäcken durften in ihre Klassenräume. Und das war spannend.

Denn jetzt sind diese Mädchen und Jungen richtige Schulkinder. 79 waren es, die am Donnerstag in den Grundschulen Balve, Beckum und Garbeck eingeschult wurden. Der Weg dafür wurde ihnen in den ökumenischen Gottesdiensten bereitet, die unter dem Motto „Auf zu neuen Ufern“ standen. 

Neu war zunächst alles für die i-Männchen, doch die Lehrer und die Mitschüler taten alles, um ihnen ein herzliches Willkommen zu bereitet. In Beckum gab es eine musikalische Begrüßung, danach stellten sich die Viertklässler als Paten für die 21 neuen Schüler vor. „Ihr seid jetzt in der Löwenklasse“, hielt ihre Klassenlehrerin Petra Köhler das Klassentier hoch. Diesmal übernimmt die Schulleiterin wieder selbst die Leitung der Eingangsklasse. 

Ein Platz am Gruppentisch 

Die neuen Schulkinder bekamen zunächst einen Platz an einem der Gruppentische, durften sich dann mit ihren Tischnachbarn vertraut machen. Es war ganz schön viel auf einmal, was da auf die Kinder zukam. Deshalb setzten sich alle in gemütlicher Runde zusammen und hörten zum Abschluss und zur Entspannung eine Geschichte, die die Klassenlehrerin erzählte. 

Ankommen, sich einleben und den Stundenplan bekommen hieß es auch für die Schulanfänger in Balve. Dabei half am Donnerstag die gesamte Schule, die ihre Erstklässler mit einem Begrüßungsprogramm willkommen hieß. „Wir müssen zum zweiten Mal dem Regen ausweichen“, meinte dazu Birgit Heckmann, Schulleiterin. 

Begrüßungsfeier in der Turnhalle 

So wurde der Schulstart in die Murmke-Turnhalle verlegt. „Erster Schultag, der ist heute“, sangen die 39 Mädchen und Jungen gemeinsam, bevor sie auf die zwei Klassen aufgeteilt wurden. Die Klasse 1a ist die „Fiete Fuchs“-Klasse und wird von Stefanie Höppe geleitet, die Klassen 1b ist „Rabe Rudi“-Klasse. Hier ist Anna Weidler für die Schüler zuständig. Eine Klasse bekam als Antrittsgeschenk einen Birnen-, die andere einen Apfelbaum, die im Laufe der Grundschulzeit von allen gepflegt werden müssen. 

„Kuh Emil“ begrüßt Kinder in Garbeck 

In Garbeck wurde für 19 neue Schulkinder in der Aula gesungen und Theater gespielt, bevor sie von Klassenlehrerin Christiane Höfer in Empfang genommen wurden und Klassentier „Kuh Emil“ kennenlernten. Während sie auf diese Weise ihre ersten Schulstunden verbrachten, bedienten sich die Erwachsenen am Kuchenbüfett und hatten so auch erstmals die Möglichkeit, sich ein wenig kennenzulernen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare