Weitertransport in eine Unfallklinik

Hubschrauber in Beckum im Einsatz: Junge beim Spielen gestürzt

+
In Beckum musste am Sonntagnachmittag ein Rettungshubschrauber landen.

Beckum - Als Unterstützung für einen Rettungshubschraubereinsatz war am Sonntagnachmittag die Feuerwehr in Beckum bei einem medizinischen Notfall an der Arnsberger Straße im Einsatz.

Laut Dietmar Boronowski, Pressesprecher der Polizei im Märkischen Kreis, stürzte gegen 16.45 Uhr ein Junge. 

Wehrleiter Frank Busche sagte im Gespräch mit unserer Zeitung, dass sich das Kind beim Spielen so schwer verletzt habe, dass Erste Hilfe angefordert wurde. Der Notarzt aus Menden und der Rettungsdienst aus Balve waren zur Stelle. 

Nach Anweisung des Arztes sollte der Weitertransport mit einem Hubschrauber in eine Unfallklinik erfolgen.

Für diesen sicherte die Feuerwehr den Landeplatz oberhalb der Kettenfabrik Lenze ab, auch die Polizei unterstützte die Landehilfe. Der Einsatz dauerte etwa 30 Minuten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare