Eine Wahl mit einem vorhersagbarem Ergebnis

Balve - Hellseherische Fähigkeiten sind absolut entbehrlich, um das Ergebnis der Kommunalwahl am 25. Mai in Balve vorherzusagen: Die Christdemokraten sind und bleiben die stärkste Kraft in der Hönnestadt, Bürgermeister Hubertus Mühling (CDU) wird erneut in seinem Amt bestätigt.

Besuchen Sie die Neuenrader Parteien im Internet:

- CDU

- UWG

- SPD

Von Carla Witt

Wie bereits vor fünf Jahren heißt der Herausforderer des CDU-Kandidaten Lorenz Schnadt. Der Fraktionsvorsitzende der Unabhängigen Wählergemeinschaft (UWG) tritt nicht zum ersten Mal gegen Mühling an – und hofft erneut darauf, sein Ergebnis steigern zu können. Das ist Schnadt 2009 gelungen: Er sicherte sich im damals im Vergleich zur Kommunalwahl 2004 2,3 Prozent mehr Wählerstimmen. 23,7 Prozent der wahlberechtigen Balver gaben dem UWG-Kandidaten vor fünf Jahren ihre Stimme.

Allerdings: Auch Hubertus Mühling  konnte im Rahmen der Kommalwahl 2009 noch einmal zulegen – und sogar auf ein Traumergebnis verweisen. 76,3 Prozent der Wähler gaben dem Volkringhausener ihre Stimme. Damit konnte er sein Ergebnis aus dem Jahr 2004 um 10,3 Prozent verbessern.

Der aktuelle Rat der Stadt Balve.

Die Sozialdemokraten schicken erneut keinen eigenen Kandidaten ins Rennen um das Bürgermeisteramt. Sie hoffen allerdings, den Abwärtstrend der vorherigen Kommunalwahl stoppen zu können. 2009 rutschte die SPD von 18,3 auf 11,2 Prozent ab. Dementsprechend sind derzeit auch nur vier SPD-Politiker im Stadtrat vertreten.

Die UWG hat zehn Sitze im Stadtrat, die CDU  – einschließlich des Bürgermeisters – 21 Sitze und somit die absolute Mehrheit. Allerdings scheiden viele altgediente Christdemokraten aus und stehen am 25. Mai nicht mehr zur Wahl. Nachteilig könnte sich für die Partei auch der Umstand auswirken, dass erstmals keine einzige christdemokratische Frau mehr für Stadtrat kandiert

Rückblick: So wählte Balve 2009

Link zur Wahlergebnispräsentation der KDVZ / Citkomm

 

Hintergründe zur Kommunalwahl

Informationen der Stadt Balve

- Informationen des NRW-Innenministeriums kompakt

 

Wahlwerbesport der Landeszentrale für politische Bildung NRW

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare