Hoffen auf guten Ruf der Balver Schulen

Michael Bathe will die Balver Schulen erhalten.

BALVE -  „Für uns geht es jetzt darum, Werbung für unsere Schulen zu machen“, sagt Michael Bathe, Leiter des Fachbereiches Zentrale Dienste, Bildung, Sport und Freizeit der Stadt Balve. Nachdem der Versuch gescheitert ist, in der Hönnestadt eine Sekundarschule zu etablieren, startet in der kommenden Woche das Anmeldeverfahren für die Gemeinschaftshauptschule und die Städtische Realschule.

Um an der einzügigen Hauptschule eine Eingangsklasse bilden zu können, müssten mindestens 18 Anmeldungen vorliegen, erklärt Bathe. Sollte dieses Ziel nicht erreichten werden, könne möglicherweise bei der Bezirksregierung eine Sondergenehmigung beantragt werden. Ob diese erteilt werden würde, hänge sicherlich auch davon ab, wie viele Anmeldungen fehlen.

An der Realschule müssen nach den Worten des Fachbereichsleiters zwei Eingangsklassen gebildet werden. Hierzu müssten 52 Anmeldungen vorliegen.

Bathe, der sich mit ganzer Kraft für den Erhalt der Balver Schullandschaft einsetzen will, hofft auf das Interesse der Eltern der 112 Grundschulabgänger. „Wenn man von einer Übergangsquote zum Gymnasium in Höhe von 40 Prozent ausgeht, bleiben noch 67 potentielle Interessenten“, stellt er fest, dass es knapp werden könnte. Bathe erinnert aber an den guten Ruf, den die Bildungseinrichtungen am Krumpaul genießen – auch bei Familien, die in der Nachbarstadt Neuenrade wohnen.

Eltern, die ihr Kind an der Realschule anmelden möchten, haben dazu ab Dienstag Gelegenheit. Hier die Anmeldezeiten: Dienstag, 12. Februar, bis Freitag, 15. Februar, jeweils von 8 bis 12 Uhr sowie Montag, 18. Februar, und Dienstag, 19. Februar, von 8 bis 12 Uhr. Eltern, die nachmittags zur Anmeldung kommen möchten, haben dazu am Dienstag, 12. Februar, und Donnerstag, 14. Februar, jeweils zwischen 15 und 18 Uhr Gelegenheit.

Anmeldungen für die Hauptschule sind von Mittwoch, 13. Februar, bis Mittwoch, 20. Februar, möglich. Interessierte Eltern sind dort zu folgenden Zeiten willkommen: Mittwoch, 13. Februar, bis Freitag, 15. Februar, jeweils von 8 bis 12 Uhr; Montag, 18. Februar, bis Mittwoch, 20. Februar, von 8 Uhr bis 12 Uhr. Wer sein Kind nachmittags anmelden möchte, hat dazu am Donnerstag, 14. Februar, bis 16 Uhr Gelegenheit.

Die Verantwortlichen bitten die Erziehungsberechtigten, alle Zeugnisse der Grundschule, die Empfehlung der Grundschule, den Anmeldeschein und das Familienstammbuch mitzubringen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare