Höveringhausen stellt Kartoffel in den Blickpunkt

+
Auch Rosmarinkartoffel werden in Höveringhausen wieder zum kulinarischen Angebot gehören, wenn die Dorfgemeinschaft am 12. September auf dem Hof Schmoll feiert. ▪

HÖVERINGHAUSEN ▪ Die Kartoffel soll im Mittelpunkt stehen, wenn Höveringhausen am Sonntag, 12. September, wieder ein großes Dorffest feiert. Darauf hat sich die Dorfgemeinschaft am Donnerstagabend verständigt, als sie sich in der Scheune auf dem Hof Schmoll getroffen hatte, wo das Fest auch stattfinden wird.

Nicht nur eine Info-Ausstellung soll aufgebaut werden, in der Wissenswertes rund um den Erdapfel vermittelt wird. Insbesondere das kulinarische Angebot werden die Höveringhausener an diesem Tag auf das mineralstoffreiche Nachtschattengewächs ausrichten. So wird es natürlich Reibeplätzchen geben, aber auch Folienkartoffeln, Bratkartoffel und Rosmarinkartoffeln werden im Angebot sein. Dazu wird es Würstchen und Fleisch vom Grill geben, und am Nachmittag wird auch eine Caféteria öffnen, in der von Höveringhausener Frauen selbst gebackener Kuchen angeboten wird.

Auf die Kinder wartet ein reichhaltiges Unterhaltungsangebot, das von der Hüpfburg über eine Schminkecke bis zum Torwandschießen reicht. Und auch beim Kinderprogramm geht natürlich nichts ohne die Kartoffel: Die kleinen Besucher können nämlich auch die Technik des Kartoffeldrucks kennen lernen.

Der Kinder werden das große Dorffest übrigens auch eröffnen. Zum Beginn um 11 Uhr wird nämlich zunächst der neue Kinderschützenkönig ermittelt. Vielleicht wird aber auch eine Kinderschützenkönigin gekürt, denn an dem Schießen dürfen alle Jungen und Mädchen aus Höveringhausen teilnehmen, die mindestens fünf Jahre alt sind. Das Kinderschützenfest wird der Musikverein Amicitia Garbeck mitgestalten, der von 11 bis 14 Uhr ein Platzkonzert geben wird. Für 14 Uhr ist dann der Festzug mit dem neuen Kinderkönigspaar und seinem Gefolge geplant, ehe in und vor der Scheune auf dem Hof Schmoll sicherlich noch einige Stunden gefeiert wird. ▪ vg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare