Hönnetalstraße: Arbeiten dauern noch sechs Wochen

+
Die Bauarbeiten an der Hönnetalstraße sollen in sechs Wochen beendet sein.

BALVE ▪ Schon fast zehn Monate dauern die Bauarbeiten an der Hönnetalstraße (B 229), doch jetzt zeichnet sich allmählich ein Ende ab. Ende Mai könnten die Verkehrsbehinderungen vorbei sein.

Im Baustellenbereich der Hönnetalstraße (B 229) kommt es derzeit wiederholt zu Verkehrsbeeinträchtigungen, da das Baufeld in den Bereich der Sparkassen-Kreuzung vorrückt und der Verkehr vor der Baustellenampel nicht mehr die benötigten Aufstellflächen findet.

„Um den Verkehrsfluss leichter zu gestalten, werden die letzten beiden hier noch verbleibenden Baufelder nach einer Umstellung der Baudisposition zusammengefasst“, erklärte am Dienstag Michael Overmeyer vom Landesbetrieb Straßenbau NRW. Deshalb werde voraussichtlich ab Donnerstag (22. April) auch eine neue Verkehrsführung eingerichtet, sagte er weiter. Von der Hauptstraße werde für aus dem Hönnetal kommende Fahrzeuge das Linksabbiegen in den Mühlenweg und für aus Neuenrade kommende Fahrzeuge das Linksabbiegen in die Dreikönigsgasse verboten. Ebenso sei dann von Dreikönigsgasse und vom Mühlenweg jeweils nur noch ein Rechtsabbiegen in die Hauptstraße möglich. „Zusätzlich gibt es für die Linksabbieger aus der Straße Am Bahnhof eine Sicherheitsschaltung „Rot/Gelb/Aus“, so dass dieser Verkehrsstrom nicht mit dem entgegenkomenden Verkehrsstrom aus dem Hönnetal kollidieren kann“, kündigte Overmeyer an. Die vom Bahnhof kommenden Rechtsabbieger könnten sich unter Beachtung der Vorfahrtsregelung in den aus dem Hönnetal in Richtung Innenstadt fließenden Verkehr einfädeln.

Die Ampelanlage an der Sparkassen-Kreuzung sei mit in die Baustellen-Signalisierung eingebunden, sie erhalte aber zusätzlich noch ein Nacht-Programm, so dass der Verkehr in der Zeit, in der keine Bautätigkeit stattfindet, normal abfließen könne. Durch diese Maßnahme werde der Rückstau vor der Baustellenampel verkürzt, so der Sprecher des Landesbetriebs.

Anlieger bittet der Landesbetrieb, auf andere Stadtstraßen auszuweichen. In rund sechs Wochen, so die derzeitige Planung, soll die Baustelle fertig gestellt sein und der Verkehr in Balve wieder störungsfrei fließen. Bis es so weit ist, bittet der Landesbetrieb die Verkehrsteilnehmer, die die B 229 in Balve benutzen müssen, sich auf längere Fahrtzeiten einzustellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare