Hönnetal nach Steinschlag voll gesperrt

MENDEN/BALVE ▪ Nach einem Felsabgang ist die B 515 zwischen der Einmündung der Hönnetalstraße (L 682) und der Einmündung der Hüstener Straße (ebenfalls L 682) seit gestern vollständig für den Verkehr gesperrt. Hier hatte sich in einer Höhe von 30 bis 40 Metern ein mehrere Tonnen schwerer Felsbrocken gelöst und war auf die Straße gestürzt.

Der Landesbetrieb Straßenbau NRW teilt mit, dass es aus Sicherheitsgründen zwingend erforderlich ist, diesen Bereich zunächst durch einen Sachverständigen begutachten zu lassen. Dieser ist bereits durch die Regionalniederlassung Südwestfalen beauftragt und wird kurzfristig den Bereich in Augenschein nehmen. Erst nach Vorliegen einer Stellungnahme des Sachverständigen kann über die weiteren Schritte entschieden werden, über die von Seiten der Regionalniederlassung zeitnah informiert wird.

Zunächst wird eine Umleitung über Balve-Beckum, Hövel und Asbeck eingerichtet. Die Regionalniederlassung Südwestfalen bittet alle Betroffenen für die aus Sicherheitsgründen unumgänglichen Verkehrseinschränkungen um Verständnis.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare