Hönnetal-Elemente vereint in einer Erlebniswelt

BALVE/HEMER ▪ 400 Quadratmeter groß ist sie und fünfeckig inmitten des Städtemosaiks angelegt: die „Erlebniswelt Hönnetal“, in der sich die Städte Balve und Menden im Rahmen des Landesgartenschau präsentieren.

Auch die Nachbarstädte Neuenrade und Fröndenberg nutzen die Ausstellungsfläche. Den Löwenanteil an Arbeit und Geld haben aber Balve und Menden beigesteuert, um die Idee des Mendener Architekten Nils Kemper umzusetzen. „Hierbei war die Aufgabe gestellt, die Elemente, die das Hönnetal heute ausmachen und die das Hönnetal und seine Orte geschichtlich geprägt haben, in einer Weise darzustellen, die es den Besuchern ermöglicht, unsere Heimat erlebbar zu machen“, sagte Balves Bürgermeister Hubertus Mühling am Dienstag anlässlich der Eröffnung. So wurden die Symbole für Kalkstein, Metall, Wasser, Holz und Feuer in einem hölzernen Pavillon, einer steinernen Aktionsbühne und einer stählernen Ruhezone sowie einem kleinen künstlichen Flusslauf verarbeitet. Dabei hatten die vielen Helfer aus städtischen Betrieben und ortsansässigen Unternehmen bis kurz vor der Eröffnung der Landesgartenschau am Samstag gearbeitet. Der letzte Handwerker habe die „Erlebniswelt Hönnetal“ am Freitagabend um 18 Uhr verlassen, berichtete Mühling.

Hier sehen Sie Fotos von der Eröffnung der "Erlebniswelt Hönnetal":

Erlebniswelt Hönnetal

Die Ausstellungsfläche soll den Städten nun dazu dienen, die Besucher der Landesgartenschau auf sich aufmerksam zu machen. Vereine und Gruppen können die Aktionsbühne für Darbietungen nutzen und die Landesgartenschau mit Leben erfüllen, die aufgestellten Info-Tafeln sollen einen ersten kurzen Überblick über das geben, was es in Balve, Menden, Neuenrade und Fröndenberg zu sehen und zu erleben gibt, was das Hönnetal zu bieten hat. Und in dem Pavillon selbst stehen in den verbleibenden 187 Tagen bis zum Ende der Landesgartenschau am 24. Oktober rund 130 ehrenamtliche Helfer aus den vier Städten den Besuchern als „Botschafter“ für das Hönnetal zur Verfügung.

Hier sehen Sie Fotos von der Eröffnung der Landesgartenschau in Hemer:

Eröffnung der Landesgartenschau in Hemer

Nach der Landesgartenschau sollen die einzelnen Elemente der durchaus modern gestalteten „Erlebniswelt Hönnetal“ in Balve und Menden eine neue Verwendung finden. ▪ vg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare